| Computer, Notebook, Tablet PC

Abschreibung von Kombinationsgeräten

Bei Kombinationsgeräten ist die kürzeste Nutzungsdauer zugrunde zu legen.
Bild: Getty Images, Inc.

Ein Kombigerät ist mehr als nur ein Drucker. Es wird regelmäßig mit Fax, Scanner und Kopierer kombiniert. Für diese Geräte gelten besondere Regeln.

Computer, Notebook, Tablet PC - Austausch einzelner Teile und Nachrüsten eines PCNach der amtlichen Abschreibungstabelle für allgemein verwendbare Wirtschaftsgüter beträgt die Nutzungsdauer von Computern, Computeranlagen, Notebooks, Tablet-PCs einschließlich aller Zubehörteile und der Peripheriegeräte einheitlich 3 Jahre. Die Nutzungsdauer von 3 Jahren gilt also nicht nur für den Computer, sondern z. B. auch für Drucker und Scanner. Es gibt allerdings auch Peripheriegeräte, die darüber hinausgehende Funktionen haben.

Es besteht die Möglichkeit, einen Drucker zu kaufen, der gleichzeitig auch als Fax, Scanner und Kopierer verwendet werden kann. Das Gerät ist mit seiner Funktion als Fax und Kopierer unabhängig vom Computer selbstständig nutzbar. Das Kombinationsgerät ist daher als selbstständig nutzbares Wirtschaftsgut einzustufen (BFH, Urteil v. 19.2.2004, VI R 135/01).

Sammelposten oder Abschreibung über Nutzungsdauer?

Da ein Kombinationsgerät selbstständig nutzbar ist, kann es auch ein geringwertiges Wirtschaftsgut sein bzw. ein Wirtschaftsgut, das ggf. in einen Sammelposten einzustellen ist. Ansonsten wird das Kombinationsgerät über seine Nutzungsdauer abgeschrieben. Aber: Die Nutzungsdauer der Einzelgeräte nach der amtlichen Abschreibungstabelle für die allgemein verwendbaren Wirtschaftsgüter ist unterschiedlich lang.

 

Bezeichnung

Nutzungsdauer in Jahren

Drucker und Scanner als Peripheriegeräte zum PC3 Jahre
Faxgerät (Textendeinrichtung)6 Jahre
Kopierer7 Jahre

Nunmehr stellt sich die Frage, welche Nutzungsdauer ausschlaggebend sein soll. Unternehmer müssen sich für eine Nutzungsdauer (3, 6 oder 7 Jahre) entscheiden. Schließlich ist das Kombinationsgerät trotz der unterschiedlichen Funktionen ein einheitliches Gerät. Es ist daher sinnvollerweise die kürzeste Nutzungsdauer von 3 Jahren zugrunde zu legen, weil ein Kombinationsgerät nur dann voll nutzbar ist, wenn und solange jede einzelne Funktion uneingeschränkt zur Verfügung steht.

Weitere Inhalte zu dem Thema:

> Computer, Notebook, Tablet PC: Wie ein PC mit Peripheriegeräten in der Buchführung ausgewiesen wird

> Computer, Notebook, Tablet-PC: Überblick über die Abschreibungsmöglichkeiten

> Computer, Notebook,, Tablet PC: Wann die 100 %ige Abschreibung als geringwertiges Wirtschaftsgut genutzt werden kann

> Computer, Notebook, Tablet PC: Austausch einzelner Teile und Nachrüsten eines PCs

Schlagworte zum Thema:  Tablet-Computer, PC, Computer, Scanner, Fax

Aktuell

Meistgelesen