02.07.2014 | Serie 14. Jahreskonferenz Strategisches Management

Begeistern! Mehr Innovationen dank hierarchiefreier Strategiearbeit

Serienelemente
Katrin Berlet-Maiweg und Oliver Oppermann
Bild: Horváth & Partner GmbH

Bei der W. L. Gore & Associates GmbH erfolgt Strategiearbeit auf eine einzigartige Weise: Die strategische Ausrichtung wird nicht nur von einer auserwählten Elite festgelegt, sondern ergibt sich vielmehr aus der „Schwarmintelligenz“. Für die Mitarbeiter gibt es nur eine „Rote Linie“.  

Erfolgsfaktor Schwarmintelligenz
Die Strategiearbeit der W. L. Gore & Associates GmbH zeichnet sich dadurch aus, dass jeder Mitarbeiter des Unternehmens einen individuellen Beitrag leisten kann. Die Basis hierfür bildet die einzigartige Unternehmens- und Führungskultur, die sich durch selbstbestimmtes Arbeiten und nichtvorhandene Weisungshierarchien auszeichnet.  Katrin Berlet-Maiweg, Brand Managerin GORE-TEX® products und Oliver Oppermann, Marketing Leader GORE-TEX® footwear stellten auf der 14. Jahreskonferenz Strategisches Management von Horváth & Partners das außergewöhnliche Unternehmenskonzept vor.

Strategie ist „Everybody’s Darling“
Anders als bei vielen Unternehmen definiert sich die Rolle eines Mitarbeiters nicht über Titel und Statussymbole, sondern über seinen Verantwortungsbereich. Es herrscht die Auffassung, dass Mitarbeiter ihr Potenzial besser ausschöpfen, wenn sie selbstbestimmt arbeiten und nicht strikten Anweisungen folgen müssen. Die Ausrichtung der Strategie erfolgt nicht durch eine Führungselite, sondern es findet ein ständiger, hierarchieunabhängiger Austauschprozess unter den Mitarbeitern statt. Dadurch entstehen eine Bündelung der Kompetenzen und eine gemeinsame Ausrichtung des Unternehmens. Folglich benötigt die W. L. Gore & Associates GmbH im Gegensatz zu anderen Unternehmen keine Abteilung, die sich explizit mit dem Thema „Strategie“ beschäftigt.

Die vier Grundprinzipien der Gore-Kultur
Die Kultur, welche die Grundlage für diese Art der Strategiearbeit darstellt, basiert auf vier grundlegenden Prinzipien:

  • Freedom: Persönliche Zielerreichung durch Engagement im Sinne des Unternehmens, Einbringen eigener Ideen und Unterstützung der Arbeitskollegen
  • Fairness: Fairer, respektvoller Umgang sowohl mit Mitarbeitern als auch nach außen
  • Commitment: Selbstverpflichtung und Einsatzbereitschaft eines jeden Mitarbeiters
  • Waterline: Bei Entscheidungen, die dem Unternehmen Schaden zufügen können (sogenannte „Waterline Decisions“), bedarf es der Abstimmung mit Kollegen

Über die Innovationskultur zur Potenzialausschöpfung
Die Kultur der W. L. Gore & Associates GmbH schafft ein Arbeitsklima, das jeden einzelnen Mitarbeiter ermutigt, eigene Ideen einzubringen und zu vertreten. Die Mitarbeiter genießen dabei große Freiheiten, solange es sich um Ideen bzw. Entscheidungen handelt, die sich „oberhalb der Wasserlinie“ abspielen. Letztere umfassen Entscheidungen, welche die Existenz des Unternehmens nicht grundlegend gefährden können.

Zur Umsetzung von Ideen werden interdisziplinäre Teams mit den notwendigen Kompetenzen zusammengestellt. Voraussetzung für das Weiterverfolgen einer Idee ist ein durchdachtes Konzept, ein Business Case und die Vereinbarkeit der Idee mit der Markenstrategie (S. Abb. 1 in der Bilderserie).

Durch diese selbstbestimmte und eigenverantwortliche Innovationskultur besteht eine starke Identifikation der beteiligten Mitarbeiter mit ihrem Projekt. Dies führt nach Einschätzung der Referenten dazu, dass die Mitarbeiter einen größeren Anteil ihres Potenzials ausschöpfen als unter strikten Weisungshierarchien.

Kleine Gruppen als weiterer Erfolgsfaktor
W. L. Gore außerdem großen Wert darauf, dass in kleinen Gruppen gearbeitet wird, da hier die Motivation größer als in Konzernstrukturen ist. An keinem Standort des Unternehmens gibt es mehr als 200 Mitarbeiter. Nahezu alle Mitarbeiter eines Standortes kennen sich. Dies erleichtert die Zusammenarbeit und fördert die schnelle Kommunikation unter den Mitarbeitern.

Erfolgskonzept für die Zukunft
Das Prinzip der Schwarmintelligenz ist bei der W. L. Gore & Associates GmbH tief in der Unternehmenskultur verankert. Die Begeisterung für das Unternehmen und die verfolgte Strategie lässt sich darauf zurückführen. Aufgrund der vorzuweisenden Erfolge wird auch zukünftig Wert darauf gelegt, diese Kultur weiter am Leben zu erhalten.

Hier geht's zur Bilderserie "Begeistern! Mehr Innovationen dank hierarchiefreier Strategiearbeit"

Schlagworte zum Thema:  Strategisches Management

Aktuell

Meistgelesen