02.06.2014 | Serie 14. Jahreskonferenz Strategisches Management

"Auf der Überholspur: Strategiearbeit bei Volkswagen"

Serienelemente
Erfolgreiche Strategieumsetzung erfordert umfassende Kommunikation.
Bild: Horváth & Partner GmbH ⁄

Wie kann man Strategiearbeit für 280.000 Mitarbeiter der Marke Volkswagen Pkw erlebbar machen? Neben der Verzahnung von Strategien stellte Gerhard Mennecke, Leiter der strategischen Unternehmensplanung Volkswagen Pkw, den Prozess der Strategiekommunikation in den Fokus seines Vortrags.

Voraussetzungen für homogene Mannschaftsleistung schaffen
Mit dem Wechsel des Vorstandsvorsitzenden im Jahr 2007 wurde für die Marke Volkswagen Pkw die Wachstumsstrategie „mach2018“ entwickelt. Diese setzte der Kernmarke des Volkswagen-Konzerns u. a. das ehrgeizige Ziel, bis zum Jahr 2018 mehr Autos zu verkaufen als es der ganze Volkswagen-Konzern 2007 in Summe getan hat.

Die Realisierung dieser Strategie setzte voraus, dass bei Volkswagen Pkw alle Mitarbeiter an einem Strang ziehen und sich gemeinsam für den Erfolg einsetzen. Vor diesem Hintergrund galt es die Einbindung und Kommunikation im Rahmen der Strategiearbeit neu zu gestalten. Das Prozessmanagement und die umfassenden Kommunikationsmaßnahmen zeigte Gerhard Mennecke in seinem Vortrag auf der 14. Jahreskonferenz Strategisches Management von Horváth & Partners auf.

Hierbei wurde zum einen die Verzahnung von Unternehmens-, Geschäftsbereichs- und Regionalstrategien in den Mittelpunkt gestellt, um die zielgerichtete Steuerung und Umsetzung der Strategie sicherzustellen. Zum anderen wurde die Strategiekommunikation neu ausgerichtet: Während Strategien in der Vergangenheit oft nur einem ausgewählten Mitarbeiterkreis zugänglich gemacht wurden, werden Strategien heute an alle Mitarbeiter der Marke Volkswagen Pkw – vom Top-Management bis zum Shopfloor – kommuniziert. Denn nur informierte Mitarbeiter können ihren Teil zum Erreichen der strategischen Ziele beitragen.

Verzahnung von Strategien – Grundlage einer systematischen Steuerung
Die Abstimmung von Unternehmens- und Geschäftsbereichsstrategien wird bei der Marke Volkswagen Pkw unterjährig über so genannte Strategiekreise realisiert. Zwölf Mal im Jahr diskutieren hier vom Vorstand benannte Top-Manager der unterschiedlichen Geschäftsbereiche strategisch relevante Themen, um ein Bindeglied zwischen der strategischen und operativen Planung zu schaffen.

Die Verzahnung von Strategien auf internationaler Ebene erfolgt bei der Marke Volkswagen Pkw über die Einbindung der Regionen in ein internationales Strategienetzwerk. Im Rahmen des Netzwerks wird der Status strategischer Maßnahmen der Regionalstrategien diskutiert, welche über strategische KPIs gesteuert und mit dem Zielsystem der Unternehmensstrategie verbunden werden.

Strategiekommunikation – The Volkswagen Way
Die Kommunikation von Strategien wird bei der Marke Volkswagen als ein kontinuierlicher Prozess verstanden. Strategisch relevante Themen und Inhalte werden daher während des gesamten Jahres den Mitarbeitern sämtlicher Hierarchieebenen zugänglich gemacht. Dabei werden unterschiedliche Formate zur durchgängigen Strategiekommunikation eingesetzt:

  • Managementkonferenz
    Im Rahmen der jährlich stattfindenden Managementkonferenz werden strategische Ziele und Maßnahmen den rund 2.200 anwesenden Top-Managern, Managern und Nachwuchsführungskräften sowie 100 Meistern aus dem Produktionsbereich vorgestellt. Neben der Schaffung von Transparenz nutzt die Marke Volkswagen Pkw die Konferenz somit auch zur Mobilisierung von Mitarbeitern im Hinblick auf bestehende Handlungsbedarfe.
  • Newsletter
    Am Folgetag der Konferenz werden die Inhalte in zielgruppenspezifischen Newslettern für alle Mitarbeiter zusammengefasst. Hauptziel ist das Schaffen von Vertrauen durch Information jedes Mitarbeiters.
  • Mitarbeiterveranstaltungen
    Die Mitarbeiterveranstaltungen beinhalten einerseits einen Rückblick zur Managementkonferenz und andererseits die Weiterführung der dort diskutierten Strategieinhalte. Ihre primäre Zielsetzung besteht in der geschäftsfeldspezifischen Konkretisierung der strategischen Themen und damit dem Herunterbrechen der Strategieinhalte. Die Veranstaltungen werden hierzu an 10 nationalen und 18 internationalen Standorten der Marke Volkswagen Pkw einmal pro Jahr ausgerichtet. Allein in Wolfsburg werden dadurch rund 20.000 der insgesamt 50.000 Mitarbeiter des Standorts und international rund 120.000 Mitarbeiter in die Strategiearbeit der Marke Volkswagen Pkw eingebunden.

Neben den Kommunikationsveranstaltungen rund um die Managementkonferenz nutzen die internationalen Standorte und einzelnen Funktionsbereiche des Unternehmens weitere, zusätzliche Instrumente und Medien, um Mitarbeiter in die Strategiearbeit einzubinden und strategisch relevante Themen zu diskutieren.

Die konsequente Verzahnung von Unternehmens-, Geschäftsbereichs- und Regionalstrategien sowie die kontinuierliche und durchgängige Strategiekommunikation gewährleisten im Ergebnis ein hohes Maß an Transparenz und fördern die Gewinnung und Begeisterung von Mitarbeitern für die Strategie der Marke Volkswagen Pkw.

Aktuell

Meistgelesen