Serienelemente
Bild: Comstock Images, a division of JupiterImages Corporation

„…bleibt vorläufig noch ein Zielbild.“ Es gibt zwar einen „Trend zum Business Partnering“, aber die aktuellen und gewünschten Rollenbilder des Controllers weisen in der Wahrnehmung des Managements noch große Unterschiede auf.

Eine alte Diskussion...

Trotz jahrzehntelanger Diskussion der Rolle des Controllers und ebenso langer Beteuerung der Richtigkeit des Zielbildes Business Partner, ist die Unternehmensrealität eine andere. Es gibt zwar einen messbaren und begrüßenswerten „Trend zum Business Partnering“ , aber gleichzeitig weisen die aktuellen und gewünschten Rollenbilder des Controllers in der Wahrnehmung des Managements noch große Unterschiede auf. Man wünscht sich vom Controller mehr interne Beratung, mehr Steuerungs- und Veränderungsimpulse aber deutlich weniger Kontrolle und Überwachung. Controller bleiben noch zu häufig hinter den eigenen Erwartungen an ihre Rolle und hinter denen ihrer Geschäftspartner zurück.

Eine weitere deutliche Annäherung an das Zielbild ist dabei existenziell notwendig, da die fortschreitende Digitalisierung und die zunehmende Konkurrenz durch andere Fachfunktionen ein Controlling, das nicht einer akzeptierten Business Partner Rolle entspricht, massiv bedroht. Wenn weder das Aufgabenbündel noch die Rolle des Controllers ein Alleinstellungsmerkmal darstellt, läuft er Gefahr für den Geschäftserfolg entbehrlich zu werden.

...bleibt vorläufig aktuell

Die geschäftlichen Anforderungen in einem zunehmend volatilen Umfeld werden aber auf absehbare Zeit noch größer und sich inhaltlich verändern. Damit werden zwangsläufig auch die Herausforderungen für die Controller größer und die Rollenerwartungen situativer. Das Controlling wird sich deshalb auch künftig weiterentwickeln müssen, um dem Rollenbild des Business Partners näher zu kommen. Das macht letztlich eine permanente Veränderung in allen Teilen des Operating Modells notwendig. Vorwiegend aber müssen sich die Controller selbst anpassen. Fachliche und überfachliche Fähigkeiten müssen ausgebaut, die Kompetenzen erweitert bzw. verteidigt werden und die persönliche Einstellung zur eigenen Aufgabe mit angemessenem Gestaltungswillen versehen sein. Nur so wird es gelingen, dass auch in den nächsten Jahren eine größer werdende Zahl von Controllern dem Zielbild Business Partner ein Stück näherkommt. Von einer flächendeckenden Erfüllung dieses Anspruchs bleiben wir allerdings, wenn nicht auf Dauer, so doch bis auf weiteres, noch entfernt.

Schlagworte zum Thema:  Business-Partner, Konzern, Controlling

Aktuell
Meistgelesen