30.04.2015 | Serie Finance Excellence 2015

Big Data & BI: CFO muss neue Anforderungen und Aufgaben bewältigen

Serienelemente
Bild: Gernot Leinenbach, Microsoft Deutschland, Präsentation von auf der Finance Excellence 2015

Vier Megatrends verändern die Finanzorganisationen von morgen. Microsoft reagiert darauf mit seiner Finance Agenda, die die Rolle des CFOs um drei Elemente erweitert. Das erhöht nicht nur die Anforderungen, sondern verändert auch den Arbeitsalltag ganz erheblich, wie CFO Gernot Leinenbach schildert.

Vier Megatrends beeinflussen die Finanzorganisationen

Der Einfluss von Big Data & BI bündelt sich in vier Megatrends, denen die Finanzorganisationen ausgesetzt sind. Ihre Auswirkungen auf  die Transformation von Microsoft Finance zeigt Gernot Leinenbach, CFO Commercial Business von Microsoft Deutschland, auf der Fachkonferenz Finance Excellence am 26. März.

  • Data
    Unternehmen gewinnen heutzutage eine Vielzahl an Informationen und müssen dabei die wesentlichen Informationen aus den Daten gewinnen um diese gewinnbringend für das eigene Geschäftsmodell einzusetzen.
  • Cloud
    Eine weitere große Herausforderung ist das Thema Cloud, um eine ortsunabhängige Verfügbarkeit von Daten zu gewährleisten. Der Anspruch ist diese sicher zu speichern und leicht zugänglich zu machen.
  • Mobile
    Die Entwicklung hin zu mobilen Endgeräten erfordert neue Lösungen, um die Informationen auch auf mobilen Geräten in einer geeigneten Art darzustellen und bearbeiten zu können.
  • Social
    Die zunehmende Vernetzung und Verfügbarkeit der Daten erfordert neue Anforderungen diese durch verschiedene Informationskanäle mit Kollegen und Geschäftspartner zu teilen und zu verbreiten.

Neugestaltung des Finance-Bereichs in einem digitalen Unternehmen

Das Meinungsbild der CFOs stellt neue Anforderungen an das sich verändernde Profil eines Finance-Bereichs und den CFO (Abb.1).

Um sich den vier Megatrends zu stellen und diese nutzenstiftend für die Organisation einzusetzen sind die CFOs in einer neuen Rolle gefordert. Das neue Anforderungsprofil des CFOs erfordert zum Teil neue Aufgaben, aber auch den Ausbau bereits bestehender Kenntnisse.

  • IT-Kompetenz
    Fundiertes Wissen über aktuelle und strategische Trends, um die IT-Lösungen darauf ausrichten zu können.
  • Agilität
    Agilität um schnell auf neue Bedingungen des Marktes reagieren zu können und auf diese durch M&As eingehen zu können.
  • Big Data nutzen
    Mit Informationen aus Big Data frühzeitig die Entwicklungen des Unternehmens vorhersehen um somit auch strategische Aspekte mit zu vereinbaren.
  • Integration
    Zusammenarbeit nicht nur auf das Unternehmen sowie die eigene Abteilung beschränken, sondern unternehmens- und abteilungsübergreifende Kooperationen angehen.
  • IT-Compliance/ Security
    Insbesondere aufgrund der zunehmenden Verlagerung der Informationen in die Cloud und auf mobile Endgeräte müssen diese den IT-Sicherheits- und Compliance-Anforderungen entsprechen.

Finance Agenda aktualisiert die Rolle des CFOs

Microsoft reagiert mit der Finance Agenda durch drei Kernelemente auf die Megatrends und die damit einhergehende neue Rolle des CFOs, die eng mit den beiden Begriffen Big Data und Business Intelligence verknüpft sind:

  • Controllership
    Die finanziellen Prozesse optimieren durch eine erhöhte Datenqualität und Genauigkeit sowie die Risiken minimieren durch neue BI-Modelle
  • Impact
    Schnellere und bessere Entscheidungen treffen, um somit die Kosten zu reduzieren und die Umsätze zu steigern.
  • People
    Rekrutierung von Finance-Talenten durch besondere Entwicklungsprogramme wie  bspw. Karrierepfade und Erfolgsvereinbarungen sowie die Erhöhung der Produktivität durch Outsourcing von manuellen und repetitiven Aufgaben, um sich auf die wesentlichen Aufgaben zu konzentrieren.

Um den Einfluss der Daten zu maximieren müssen drei Faktoren beachtet werden. Als erstes stellt sich die Frage welche Daten können gewonnen bzw. importiert werden. Aufgrund der Menge an Daten müssen die Daten nach ihrer Relevanz für das eigene Geschäftsmodell ausgewählt werden. Als letzter Aspekt ist es wichtig, welche Entscheidungen und Handlungsalternativen auf Basis der Daten getroffen werden können. Dabei ist die Technologie ein unterstützendes Element. Diese wird bei Microsoft durch die eigenen Software-Lösungen wie bspw. Power Point, Excel und Outlook sichergestellt.
Um den Unternehmenserfolg weiter voranzutreiben, forciert Leinenbach die Datenanalyse und -auswertung mit den bereits vorhandenen Anwendungen. Darüber hinaus sind die Risiken vorherzusehen bzw. zu minimieren und dazu entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Um die Umsetzung der Unternehmensstrategie durch größere Geschäftsagilität und Effizienz vorantreiben, will er auf eine Kultur der Innovation und Zusammenarbeit aufbauen.
Anhand seines eigenen Arbeitstags zeigt CFO Leinenbach, wie er heute seine Zeit auf die drei Bereiche Datengewinnung, Umwandlung von Daten in Erkenntnisse und Verwendung der Erkenntnisse zur Umsetzung im Vergleich zu früher investiert. Dabei ist klar zu erkennen, dass er heute deutlich mehr Zeit für die Verwendung der Erkenntnisse zur Umsetzung hat.

Das Unternehmen

Die Microsoft Corporation ist spezialisiert auf Soft- und Hardware. Sie hat 110 Niederlassungen und ist in 191 Ländern aktiv. Microsoft beschäftigt 127.000 Mitarbeiter und arbeitet mit 380.000 Partnern. Im Geschäftsjahr 2014 erwirtschaftete Microsoft 22,1 Mrd. US-Dollar Gewinn bei einem Umsatz von 86,8 Mrd. US-Dollar. Microsoft Deutschland beschäftigt 2.700 Mitarbeiter mit 36.500 Partnerunternehmen und hat durch das Advanced Technology Lab Europe in München einen wichtigen Forschungsstandort mit den Forschungsschwerpunkten IT-Sicherheit, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Hier geht's zur Bilderserie "Neue Anforderungen an den CFO"

Schlagworte zum Thema:  Big Data, CFO, Finance Excellence, Horváth & Partners

Aktuell

Meistgelesen