| Sitz-Steh-Arbeitstisch

Besser leise und mit Kollisionsschutz

Sie hat wohl den richtigen Arbeitstisch bekommen.
Bild: www.f1online.de

Immer mehr Menschen im Büro wollen während der Arbeit einmal aufstehen können. So werden Sitz-Steh-Arbeitstische zunehmend beliebter. Wer seinen Arbeitsplatz mit solch einem Tisch in Bewegung bringen will, sollte ein paar Aspekte beachten.

Jeder fünfte Schreibtisch, der gekauft wird, ist zurzeit ein höhenverstellbarer, wie das Büroforum des Verbands Büro,- Sitz- und Objektmöbel (bso) berichtet.

Damit sich die zum Teil kostspielige Anschaffung auf Dauer lohnt, gibt das Büroforum Tipps.

Mehr zur Sitz-Steh-Dynamik an Bildschirmarbeitsplätzen lesen Sie hier. Eine Checkliste mit Kriterien für die Beschaffung von Stehpulten und Sitz-Steh-Tischen, um an Arbeitsplätzen mit überwiegend sitzender Tätigkeit Möglichkeiten zu mehr Bewegung zu schaffen, finden Sie hier.

Sitz-Steh-Arbeitstische: Besser größer, als es die Norm vorgibt

Der Tisch sollte einen Verstellbereich zwischen 65 und 125 Zentimeter haben, etwas mehr als die europäische Norm für Bürotische vorschreibt. Damit können auch Personen mit einer Körpergröße unter 160 Zentimeter und solche über 180 bequem daran arbeiten.

Sitz-Steh-Arbeitstische mit Elektromotoren sind praktisch, sollten aber leise sein

Der Tisch darf beim Anstoßen nur wenig und kurzfristig schwingen. Beliebt sind Tische mit elektromotorischem Antrieb. Dieser sollte eine Stand-by-Modus haben und nur rund 0,1 Watt verbrauchen.

Ideal ist eine Höhenverstellung mit Memory-Funktion, damit man immer in der richtigen Arbeitshöhe im Sitzen bzw. Stehen arbeiten kann. Die Höhenverstellung sollte sanft anfahren und gleichmäßig gut funktionieren, auch wenn der Tisch einmal voller beladen ist. Der Tisch sollte so leise nach oben und unten fahren, dass Kollegen nicht durch das Verstellen gestört werden.

Sicherheit durch Kabelmanagement und Kollisionsschutz

Da die meisten einen Computer nutzen, ist es wichtig, darauf zu achten, dass der Tisch mit einer guten Kabelführung für die EDV-Geräte ausgerüstet ist.

Wichtig ist zudem ein Kollisionsschutz, so dass die Mechanik automatisch stoppt, wenn der Tisch irgendwo „aneckt“. Für Sicherheit und Ergonomie stehen als Gütesiegel das GS- oder das QUALITY-OFFICE-Zeichen.

Größe der Arbeitsfläche der Sitz-Steh-Arbeitstische erleichtert die Arbeit

Die Arbeitsfläche sollte groß genug sein, dass man zusätzlich zum Bildschirm und zur Tastatur auch mit allen Unterlagen nach oben fahren kann.

Mehr zum Thema Ergonomie finden Sie auf unserer Themenseite.

Schlagworte zum Thema:  Steh-Sitz-Dynamik, Schreibtisch, Ergonomie, Bildschirmarbeitsplatz

Aktuell

Meistgelesen