| BFH Überblick

Alle am 4.6.2014 veröffentlichten Entscheidungen

Bild: Haufe Online Redaktion

Am 4.6.2014 hat der BFH elf Entscheidungen zur Veröffentlichung freigegeben.

Kompakt und aktuell: Jeden Donnerstag finden Sie auf Ihrem Steuerportal einen Überblick der am Vortag vom Bundesfinanzhof veröffentlichten Entscheidungen. Am folgenden Montag finden Sie hier Verlinkungen auf die Kurzkommentierungen zu den wichtigsten Entscheidungen. Entscheidungsdatum und Aktenzeichen sind mit den Volltexten auf der Homepage des Bundesfinanzhofs verlinkt. 

Thema

Entscheidung

Datum und Az.

Häusliches Arbeitszimmer bei Telearbeitsplatz

Zur Kommentierung

Ein Raum, in dem ein Steuerpflichtiger  zuhause einen Telearbeitsplatz unterhält, kann dem Typus des häuslichen Arbeitszimmers entsprechen.

Urteil v. 26.2.2014, VI R 40/12

Häusliches  Arbeitszimmer bei Poolarbeitsplatz

Zur Kommentierung

Ein Poolarbeitsplatz steht neben dem häuslichen Arbeitszimmer nicht als anderer Arbeitsplatz zur Verfügung, wenn er nicht in dem konkret erforderlichen Umfang genutzt werden kann.

Urteil v. 26.2.2014, VI R 37/13

Übersendung eines Steuerbescheids per Telefax

Zur Kommentierung

Die gesetzlich gebotene Schriftform für behördliche und gerichtliche Entscheidungen wird auch durch Übersendung per Telefax gewahrt.

Urteil v. 28.1.2014, VIII R 28/13

Zeitliche Grenze der Rücknahme der Option zur USt

Zur Kommentierung

Die Option zur USt kann zurückgenommen werden, solange die Steuerfestsetzung für das Jahr der Leistungserbringung anfechtbar oder aufgrund eines Vorbehalts der Nachprüfung noch änderbar ist.

Urteil v. 19.12.2013, V R 6/12

Rücknahme der Option zur USt - Änderungsmöglichkeit bei unterlassenem Steuerbescheid

Eine Änderung ist auch dann gerechtfertigt, wenn das FA zunächst in der Annahme, ein bestimmter Sachverhalt sei in einem anderen Bescheid zu berücksichtigen, keinen Bescheid erlassen hat.

Urteil v. 19.12.2013, V R 7/12

Unangemessene Verfahrensdauer bei Untätigkeit des FG

Wird das FG in einem durchschnittlich schwierigen Klageverfahren erstmals 34 Monate nach Klageerhebung tätig, ist die Verfahrensdauer im Umfang von neun Monaten unangemessen.

Urteil v. 19.3.2014, X K 8/13

Umsatzsteuer für Zusatzverpflegung an Bord von Flugzeugen

Snacks, Süßigkeiten und Getränke, die im Flugzeug innerhalb des Gemeinschaftsgebiets gegen gesondertes Entgelt abgegeben werden, sind am Abgangsort des Flugzeugs zu versteuern.

Urteil v. 27.2.2014, V R 14/13

Zeitpunkt des Vorsteuerabzugs

Das Recht auf Vorsteuerabzug ist für den Voranmeldungszeitraum auszuüben, in dem das Abzugsrecht entstanden ist und die Ausübungsvoraussetzungen vorliegen.

Urteil v. 13.2.1014, V R 8/13

Umsatzsteuerfreie Standplatzvermietung durch eine Gemeinde

Die Standplatzvermietung durch eine Gemeinde bei einer Kirmesveranstaltung ist in vollem Umfang steuerfrei.

Urteil v. 13.2.2014, V R 5/13

Folgeänderung nach Aufhebung/Änderung eines Bescheids bei umsatzsteuerlicher Organschaft 

Wird im Verfahren der Organträgerin wegen irriger Beurteilung eines Sachverhalts ein Bescheid aufgehoben oder geändert, kann auch gegenüber der Organgesellschaft als Dritter eine Folgeänderung ergehen.

Urteil v. 19.12.2013, V R 5/12

Kein Anspruch auf bestimmten rechtmäßigen Inhalt einer LSt-Anrufungsauskunft

Die LSt-Anrufungsauskunft trifft eine Regelung dahin, wie die Finanzbehörde den vom Antragsteller dargestellten Sachverhalt gegenwärtig beurteilt.

Urteil v. 27.2.2014, VI R 23/13

Alle am 28.5.2014 veröffentlichten Entscheidungen des BFH mit Kurzkommentierungen

Schlagworte zum Thema:  Bundesfinanzhof (BFH)

Aktuell

Meistgelesen