Die Datenschutz-Grundverordnung muss auch von der Steuerverwaltung beachtet werden. Bild: MEV-Verlag, Germany

In einem BMF-Schreiben werden Informationen zur Umsetzung der datenschutzrechtlichen Vorgaben der Art. 12 bis 14 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in der Steuerverwaltung bekannt gegeben.

In dem Schreiben wird u.a. erläutert, wie personenbezogene Daten von der Steuerverwaltung verarbeitet werden. Dabei wird erläutert, welche Daten verarbeitet werden und unter welchen Voraussetzungen diese an Dritte weitergegeben werden dürfen.

Zudem wird darüber informiert, wie lange diese Daten gespeichert werden und welche Rechte, wie beispielsweise das  Widerspruchsrecht, Steuerbürger haben.

BMF, Schreiben v. 1.5.2018, IV A 3 - S 0030/16/10004-21

Schlagworte zum Thema:  Datenschutz-Grundverordnung, Datenschutz, BMF-Schreiben

Aktuell
Meistgelesen