05.11.2013 | BMF

Umsatzsteuerbefreiung für die Vermietung und Verpachtung von Grundstücken

Die Verpachtung eines Hausboots kann umsatzsteuerfrei sein
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Der EuGH hat entschieden, dass die Steuerbefreiung auch die Verpachtung eines Hausboots einschließlich der dazugehörenden Liegefläche und Steganlage umfasst, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Diese Verpachtung stellt nach Ansicht des EuGH dann insgesamt eine einheitliche steuerfreie Leistung dar.

Abschn. 4.12.1 UStAE wird entsprechend geändert.

Mit Urteil vom 15.11.2012 (Az. C-532/11), hat der EuGH u. a. entschieden, dass die Steuerbefreiung für die Vermietung und Verpachtung von Grundstücken auch die Verpachtung eines Hausboots einschließlich der dazugehörenden Liegefläche und Steganlage umfasst, wenn das Hausboot mit nicht leicht zu lösenden Befestigungen, die am Ufer oder auf dem Grund eines Gewässers angebracht sind, ortsfest gehalten wird, an einem abgegrenzten und identifizierbaren Liegeplatz im Gewässer liegt und nach den Bestimmungen des Pachtvertrages ausschließlich zur auf Dauer angelegten Nutzung an diesem Liegeplatz bestimmt ist. Diese Verpachtung stellt nach Ansicht des EuGH insgesamt eine einheitliche steuerfreie Leistung dar.

Die Grundsätze dieses Schreibens sind in allen offenen Fällen anzuwenden. Für vor dem 31.12.2013 erbrachte Umsätze und Teilleistungen wird es nicht beanstandet, wenn der Unternehmer seine Leistungen abweichend von Abschn. 4.12.1 Abs. 4 Satz 4 UStAE als umsatzsteuerpflichtig behandelt.

BMF, Schreiben v. 31.10.2013, IV D 3 - S 7168/12/10002

Schlagworte zum Thema:  Umsatzsteuer, Grundstück, Verpachtung

Aktuell

Meistgelesen