05.12.2011 | Personalszene

Matthias Hartmann ist neuer Vorstandsvorsitzender der GfK SE

Mit Wirkung zum 1. Dezember verantwortet Matthias Hartmann das Amt des Vorstandsvorsitzenden bei der GfK Gruppe. Der 45-Jährige übernimmt damit unter anderem auch die Verantwortung für die Bereiche Nachfolgemanagement und Personalentwicklung.

Hartmann tritt die Nachfolge von Professor Klaus L. Wübbenhorst an, der bereits im Februar dem Aufsichtsrat mitgeteilt hatte, dass er seinen Vertrag aus persönlichen Gründen nicht verlängern werde. Der Diplom-Betriebswirt war zuletzt als Global Head of Strategy and Industries für die globale Strategie und Branchenausrichtung der Beratungssparte IBM Global Business Services, innerhalb des IBM-Konzerns, verantwortlich. Hartmann ist international erfahren und war in zahlreichen Ländern für IBM tätig. Als ausgewiesener Stratege und Berater in einem Technologiekonzern bringt er hervorragende Voraussetzungen mit, die GfK in einer digitalen und global immer stärker vernetzten Welt zu führen, Innovationen voranzutreiben und die mit der neuen Business-Strategie "Own the Future" gesteckten Ziele zu erreichen.

Matthias Hartmann, der als CEO auf die nächsten drei Jahre bestellt ist, ist künftig für die Strategie der GfK Gruppe, die IT-Strategie des Konzerns, Internal Audit, Marketing Sciences, Corporate Communications und Marketing sowie das strategische Nachfolgemanagement und die Personalentwicklung verantwortlich.

Aktuell

Meistgelesen