Betriebliches Eingliederung... / 4.3 Die innerbetriebliche Öffentlichkeit zu BEM informieren und überzeugen

Im Rahmen der innerbetrieblichen Öffentlichkeitsarbeit werden alle Beschäftigten über die Hintergründe, den Umfang, den Ablauf und die Ziele des BEM informiert. Eine möglichst breite Information und Kommunikation dient der Schaffung transparenter Prozesse und zielt darauf ab, frühzeitig auf mögliche Befürchtungen und Ängste der Mitarbeiter einzugehen.

In Abhängigkeit von der vorherrschenden Unternehmenskultur können im Zusammenhang mit BEM Ängste auftreten, die im betrieblichen Umgang mit der Erkrankung begründet sind, Angst vor einem Arbeitsplatzverlust oder vor einem ungewollten vorzeitigen Übergang in den Ruhestand.

Führungskräften kommt im BEM eine besondere Schlüsselrolle zu. Von ihrem Engagement für die nachhaltige Eingliederung eines erkrankten Mitarbeiters hängt der Erfolg des BEM wesentlich ab. Daher ist die frühzeitige Information der Führungskräfte zum BEM eine weitere Voraussetzung für eine erfolgreiche Umsetzung.

Die betriebsinterne Öffentlichkeitsarbeit ist so zu gestalten, dass alle Mitarbeiter erreicht werden (Berücksichtigung von Arbeitszeit- und Schichtmodellen, Sprachbarrieren usw.). Die Verbreitung der Informationen findet über möglichst verschiedene Kanäle und Medien statt (Betriebsversammlungen, Gruppensitzungen, Rundschreiben an die Mitarbeiter, Flyer, Plakate, Aushänge, Intranet usw.).

Unabdingbare Voraussetzung ist, dass es sich bei dem Verfahren zum BEM um ein von den Betriebsverfassungsparteien (Arbeitgeber und betriebliche Interessenvertretung) gemeinsam getragenes und zwischen ihnen abgestimmtes Verfahren handelt.

Konkrete Beispiele für Instrumente zur betriebsinternen Öffentlichkeitsarbeit sind:

  • Flyer zu BEM,
  • BEM-Plakat,
  • Rundschreiben an die Mitarbeiter.
 

Wichtig

Kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit

In vielen Unternehmen fehlt es an ausreichender Akzeptanz von BEM, weil dem Thema interne Öffentlichkeitsarbeit zu wenig Bedeutung beigemessen wird. Aktivitäten zur Verbreitung des BEM im Unternehmen sind nicht nur bei der Einführung des BEM notwendig, sondern fortlaufend während des gesamten BEM-Geschehens. Hierfür kann die BEM-Evaluation ein wichtiges Hilfsmittel darstellen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Personal Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Personal Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.



Meistgelesene beiträge