Bild: pixabay

Wie bewerten Unternehmen ihre Feedback-Kultur? Und welche Feedback-Instrumente nutzen sie heute und in Zukunft? Diesen Fragen geht die Personal- und Managementberatung Kienbaum in einer Studie nach. Die Teilnahme an der Online-Umfrage ist bis 4. Mai möglich.

Welche Bedeutung hat das Thema Feedback in deutschen Unternehmen und wie ist es um die Feedback-Kultur derzeit bestellt? Geht mit neuen technischen Möglichkeiten automatisch eine Verbesserung einher oder bringen diese nicht auch neue Herausforderungen an das Mitarbeiter-Feedback mit sich? Diesen und weiteren Fragen rund um das Thema Feedback in Unternehmen geht die Personal- und Managementberatung Kienbaum mit der Feedback-Studie 2018 nach.

Studie untersucht Feedback-Kultur, Feedback-Prozesse und Feedback-Instrumente

Die Umfrage richtet sich gleichermaßen an Führungskräfte, Verantwortliche im Personalbereich und Mitarbeiter, die an Feedback-Prozessen in Unternehmen und Institutionen beteiligt sind. Die Studienautoren wollen sowohl eine Bestandsaufnahme vornehmen, als auch Trends aufspüren: Welche Feedback-Instrumente nutzen Unternehmen heute, was ist für die Zukunft geplant und welche Ziele stehen dabei im Vordergrund?

Feedback im Wandel: Agiles Umfeld und neue technische Möglichkeiten

„Neue Formen der Arbeit, ein zunehmend agileres Umfeld und eine Belegschaft, die von Baby-Boomern bis Gen Z unterschiedlichste Ansprüche und Werte in Bezug auf den persönlichen Arbeitskontext aufweist – dies alles lässt Feedback-Prozesse in Unternehmen heute wichtiger denn je erscheinen. Gleichzeitig bieten sich durch innovative technische Lösungen neue Möglichkeiten, Wahrnehmungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schnell, unkompliziert und zielführend zu erfassen. Hier setzt unsere Studie zum Thema Mitarbeiter-Feedback an“, sagt Dirk Ruppel, Leiter der Studie bei Kienbaum.

Die Teilnahme an der Studie ist bis zum 4. Mai 2018 unter folgendem Link möglich:

https://survey.kienbaum.com/studio/kienbaum/KienbaumFeedbackstudie2018/index.php

Schlagworte zum Thema:  Feedback, Studie

Aktuell
Meistgelesen