Das sind die Top 12 Führungsaufgaben heute und morgen. Bild: Zukunftsinstitut

Komplexität, Agilität, Diversity: Das sind die wichtigsten Führungsherausforderungen von morgen. Der Leadership Report 2017 des Zukunftsinstituts zeigt, wie sich Führungsaufgaben verändern und welche Leadership-Eigenschaften künftig wichtig werden.

Im Leadership Report 2017 des Zukunftsinstituts erläutert der New-Work-Experte Franz Kühmayer die wichtigsten Leadership-Trends und zeigt auf, wie sich Führungsaufgaben in Zukunft verändern werden.

Die wichtigsten Leadership-Trends

Die größten Herausforderungen für Führungskräfte sind demnach der Umgang mit Komplexität, die Organisationsentwicklung hin zur agilen Organisation sowie Diversity Management. Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden, braucht Leadership Pioniergeist, so das Leitthema des Reports.

Entsprechend wird "Visionen entwickeln" künftig die wichtigste Führungsaufgabe werden. Auch Veränderungskompetenz, die Fähigkeit sich selbst permanent weiterzuentwickeln sowie Netzwerke zu knüpfen rücken in der Rangfolge der gefragten Leadership-Eigenschaften weiter nach oben. Entscheidungen zu treffen wird in Zeiten selbstorganisierter Teams, flacher Hierarchien und demokratischer Unternehmen für Führungskräfte weniger wichtig (siehe Infografik oben).

Umgang mit Komplexität: Ausbruch aus der Unmündigkeit

Das Schreckgespenst Komplexität wurde in Unternehmen laut Kühmayer jahrzehntelang mit größtmöglicher Einfachheit in der Organisation bekämpft. Dieser Ansatz ist heute obsolet, da sich Führungskräfte einer neuen Wirklichkeit konfrontiert sehen. Die Antwort auf die Unkalkulierbarkeit lautete oft Unentscheidbarkeit und Schockstarre. Deshalb liegt der Schlüssel zum Ausbruch aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit darin, Komplexität als Chance zu begreifen, um damit ein Problem in einen Möglichkeitsraum zu verwandeln.

Holakratie und Agilität: Zwischen Hype und Heilsversprechen

Das Gefühl, in der immer schnelllebigeren Wirtschaft abgehängt zu werden, erzeugt Sehnsucht nach Strukturveränderungen. Einen neuen Lösungsansatz bietet das Holacracy-Prinzip. Um durch den organisatorischen Strukturwandel nicht Unsicherheit und Chaos bei den Mitarbeitern zu hinterlassen, ist eine agile Führungsebene gefragt. Das bedeutet laut Kühmayer vor allem eines: Loslassen können. Wer sich auf Agilität einlässt, kann sich auf eine permanente Weiterentwicklung freuen. Denn die Agilität fordert kein finales Ergebnis, sondern dauerhafte Bewegung.

Diversity Management: Integration als Führungsaufgabe

Integration als Führungsaufgabe Diversity Management wird zur Führungsaufgabe und beinhaltet die Förderung eines produktiven Miteinanders von Menschen mit unterschiedlicher Herkunft, unterschiedlichen sozialen und kulturellen Backgrounds sowie differierender Lebensstile. Erfolgreiche, über den Charity-Gedanken hinaus gehende Integration fördert die Vielfalt im Unternehmen, steigert die Innovationskraft, eröffnet neue Märkte und Zielgruppen.

Mehr zu den Leadership-Trends lesen Sie im Dossier "Leadership" auf www.zukunftsinstitut.de

Der Leadership Report 2017 kann bestellt werden unter https://onlineshop.zukunftsinstitut.de.

Schlagworte zum Thema:  Leadership, Führung

Aktuell
Meistgelesen