Mit einem opulenten Programm wartet der DGFP-Kongress am 15. und 16. November 2018 auf: In Köln geht es unter anderem um neue Arbeitskultur und den digitalen Fahrplan von HR. Die Chance ist groß, dass der Kongress wieder deutlich größer wird als in den vergangenen Jahren.

„Navigating the Future - Phase drei: Landing“ lautet am 15. und 16. November das Leitthema im Xpost Köln. Diese stark zukunftsorientierte Ausrichtung kommt nicht von ungefähr: „Wer, wenn nicht HR, sollte die Weichen für die Zukunft der Arbeitswelt stellen“, sagt Dr. Ariane Reinhart. Die DGFP-Vorstandsvorsitzende und Arbeitsdirektorin der Continental AG will mit dem Kongress den HR-Verantwortlichen ein wichtiges Forum bieten, um miteinander ins Gespräch zu kommen und gemeinsame Antworten auf drängende Fragen der Zeit zu finden.

Vielseitige Formate: #Mitmachen, #Diskutieren und #Zuhören

Möglich wird das durch vielseitige Formate namens „#Mitmachen!“, „#Diskutieren!“ und „#Zuhören!“. Unter „#Zuhören!“ sind Vorträge unter anderem von Raimund Becker (Bundesagentur für Arbeit), Dr. Bettina Volkens (Lufthansa), Professor Dieter Spath (Acatech) und Hermann Arnold (Haufe) angekündigt. Bei „#Diskutieren!“ geht es um die Fragen, wie HR mit der digitalen Transformation in der Gesellschaft umgehen soll und ob Hierarchien wirklich abgeschafft werden müssen.

Workshops zu neuen Methoden und Technologien

Hinter „#Mitmachen!“ verbirgt sich das sogenannte HR Working Lab, bei dem die Teilnehmer neue Methoden und Technologien in Workshops ausprobieren können. Sabine Kluge von Kluge Consulting und Tanja Müller von der Deutschen Messe laden dazu ein, Working Out Loud zu verstehen. Samir Keck von Zalando bietet die Möglichkeit, agiles Arbeiten und agile Methoden zu testen. Und Simona Popisti vom Innolab Daimler hilft dabei, Buzzwords zu entzaubern. Weitere Workshop-Themen sind: „Strategische Personalplanung live simulieren“, „Digitale Kompetenzen erwerben“ und „People Analytics testen“.

Praxisbeispiele – auch bei Unternehmen vor Ort

Der DGFP-Kongress wartet mit 100 Referenten und rund 50 Sessions an zwei Tagen auf. Im Programm sind zahlreiche Unternehmensbeispiele zu den Themen New Work, Digitalisierung, neues Lernen und Mitbestimmung 4.0 angekündigt. Zusätzlich führt die HR Innovation Tour zu innovativen Orten in Köln. Unternehmen wie Rewe digital oder Axa Deutschland zeigen vor Ort, wie sie die digitale Transformation in ihren Organisationen konkret gestalten.