0

| Führung

Inspirierende Vorbilder gefragt

Leuchtende Vorbilder für Führung in Unternehmen sind auch im digitalen Zeitalter gefragt.
Bild: MEV-Verlag, Germany

Erfolgreiche Führungskräfte im digitalen Zeitalter verändern Unternehmen, leben Offenheit vor und sind agil. Vorbilder, die diese Attribute in ihrer Führungsrolle beispielhaft umsetzen, wurden jetzt auf der Cebit in Hannover mit dem Leader in the Digital Age Award, kurz LIDA, geehrt.

Mitarbeiter dazu zu motivieren, aktiv am Unternehmen teilzuhaben und miteinander zu vernetzen, gehört für Kurt de Ruwe, bis vor kurzem Chief Information Officer bei Bayer Material Science, heute in gleicher Funktion bei Philips Lighting, zu seinem täglichen Geschäft. Er führe, indem er selbst ein Beispiel gebe und damit andere inspiriere, heißt es in der Begründung der Jury, die den Manager dafür mit dem LIDA Award in der Kategorie „Manager“ ausgezeichnet hat.


Schnelles Feedback, maximale Offenheit

Ruwes Führungsstil sei keine Frage der Technik, gleichwohl er diese auch nutze. Seine Nachrichtenleiste in seinem Intranet-Profil sei für alle Mitarbeiter im Unternehmen sichtbar, diese könnten dor Nachrichten hinterlassen, die wiederrum von allen gelesen werden können. Sich mit einem für alle lesbaren Feedback noch am selben Tag zurückzumelden, sei für Ruwe ebenfalls selbstverständlich. Auf diese Weise wachse das kollektive Wissen im Unternehmen und andere Führungskräfte und Mitarbeiter würden motiviert, ebenfalls in den Wissensaustausch einzutreten und sich zu vernetzen.


Global vernetzen, Wissen teilen

Flexible Strukturen, agiles Vorgehen bei Projekten und eine spielerische Art und Weise, auf die sich die Mitarbeiter global vernetzen und offen Wissen teilen, um schnell reagieren zu können, prägen das Internet-Unternehmen salesforce.com. Forciert und gestützt wird diese Unternehmenskultur von CEO und Gründer Marc Benioff, der dafür mit dem LIDA Award in der Kategorie „Vordenker“ ausgezeichnet wurde. Der Preis sei eine Anerkennung für den Pioniergeist und die innovative Kultur bei salesforce.com, so Benioff. „Die Technologiebranche steht inmitten eines gewaltigen Umbruchs und die soziale und mobile Revolution, die gerade stattfindet, bietet eine unglaubliche Chance für Unternehmen, sich auf neue Art und Weise mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern zu vernetzen. Wir sind stolz darauf, dass wir wieder den Weg dieser fundamentalen Veränderung der Geschäftswelt anführen und voranbringen.“


Preis für Potenzial

Mit dem LIDA Award zeichnet eine Jury im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr seit 2011 Führungspersönlichkeiten aus, die das Potenzial des digitalen Zeitalters als Pioniere umsetzen. Die Idee entstand aus einer Zusammenarbeit des Ministeriums mit mehr als 20 namhaften deutschen Unternehmen, darunter IBM, T-Systems und Deutsche Messe AG. Weitere Preisträger sind Mari Kuraishi, Mitgründerin des Online-Marktplatz GlobalGiving.org, in der Kategorie „Non Profit“ und Amanda Palmer, amerikanischer Internet-Rockstar, in der Kategorie „Entertainment“.

Haufe Online Redaktion

Führung, Personalentwicklung, Change Management

Aktuell

Meistgelesen