(1) Als Dienststellen im Sinne dieses Gesetzes gelten:

 

1.

die Gesamtheit der Staatsanwältinnen und Staatsanwälte,

 

2.

die Gesamtheit der Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare.

 

(2) Als Leiterin oder Leiter der Dienststelle gilt im Falle des Absatzes 1 Nr. 1 die Generalstaatsanwältin oder der Generalstaatsanwalt, im Falle des Absatzes 1 Nr. 2 der Präsident des Oberlandesgerichtes.

 

(3) Die Amtszeit des Personalrates der Rechtsreferendare beträgt ein Jahr, § 13 Abs. 1 Buchst. b findet keine Anwendung.

 

(4) Der Personalrat der Staatsanwälte und der Personalrat der Gerichtsreferendare nehmen gleichzeitig die Aufgaben der Stufenvertretung wahr.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt TVöD Office Professional. Sie wollen mehr?


Meistgelesene beiträge