Kommentierung zum Tarifvert... / 22.14.1 Zugrundelegung der jeweils korrespondierenden Lohngruppen (Absatz 13 Satz 1)

Es handelte sich hierbei eigentlich nicht um eine Überleitungsregelung, sondern um eine Sonderregelung für einen bestimmten Bereich, die auch für diejenigen Arbeitnehmer galt, die erst nach dem Stichtag (Absatz 1 Satz 1) von einem Betrieb, der Mitglied des KAV Niedersachsen ist, eingestellt wurden. Die bezirklichen Regelungen über die Rufbereitschaft differenzieren dabei nach verschiedenen Vergütungs- bzw. Lohngruppen. Da sich die Arbeitnehmer ab dem Stichtag jedoch in Entgeltgruppen befinden, war die Klarstellung erforderlich, dass für die Entgeltberechnung hinsichtlich der Rufbereitschaft anstelle der Entgeltgruppe entsprechend Absatz 1 Satz 2 die jeweils korrespondierende Vergütungs- bzw. Lohngruppe zugrunde zu legen war.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt TVöD Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich TVöD Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge