14.07.2014 | Universitäten

Personal an Hochschulen wächst

Personal an Hochschulen nimmt zu.
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Hochschulen und Universitätskliniken beschäftigen immer mehr Menschen. Ende 2013 waren es erneut 4,2 Prozent mehr als 2012, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.

Rund 368.400 Personen. Die Zahl der hauptberuflich Beschäftigten erhöhte sich allerdings nur um 3,4 Prozent, die der nebenberuflichen Mitarbeiter um 5,5 Prozent.

Rund 44.900 Professoren lehrten und forschten Ende 2013 an den Hochschulen, 2,4 Prozent mehr als im Vorjahr. 174.200 Menschen waren als wissenschaftliche Mitarbeiter tätig, deren Zahl um 3,8 Prozent stieg. Das Personal in nichtwissenschaftlichen Bereichen wie Verwaltung, Bibliothek, Technik-Dienst und Pflege stieg um 1,9 Prozent auf 291.900.

Frauen sind bei Professorenstellen unterrepräsentiert

Der Frauenanteil ist unterschiedlich groß: In der Professorenschaft lag er bei 21,3 Prozent (plus ein Prozentpunkt). Bei den wissenschaftlichen Mitarbeitern betrug er 41,2 Prozent. In den nichtwissenschaftlichen Bereichen lag er mit 70,3 Prozent deutlich höher als beim wissenschaftlichen und künstlerischen Personal, wo Ende vergangenen Jahres 37,7 Prozent Frauen waren.

Schlagworte zum Thema:  Hochschule, Universität, Professor

Aktuell

Meistgelesen