| Hessen

Anteil der jüngeren Beschäftigten im öffentlichen Dienst sinkt

Mehr Beschäftigte über 45 Jahre im öffentlichen Dienst
Bild: Veer Inc.

Von den 285.000 Beschäftigten im hessischen öffentlichen Dienst sind mehr als die Hälfte über 45 Jahre alt. Die Quote der Beschäftigten unter 25 Jahren ist auf 4,5 Prozent gefallen.  Das teilte das Statistische Landesamt in Wiesbaden mit.

Von den Mitte vergangenen Jahres 285.800 Beschäftigten seien 156.000 und damit knapp 55 Prozent 45 Jahre alt oder älter gewesen. Nur etwa 4,5 Prozent waren jünger als 25 Jahre, knapp 30 Prozent waren zwischen 25 und 40 Jahre alt. Von 2012 bis 2015 habe die Beschäftigtenzahl in der Altersklasse unter 25 um insgesamt 9,8 Prozent abgenommen. Der Frauenanteil lag in jeder Altersgruppe bei mehr als 50 Prozent, insgesamt waren 58,1 Prozent der Beschäftigten weiblich.

Lesen Sie auch:

Bertelsmann-Studie: Kommunen droht Engpass bei den Beschäftigten

Hessische Beamte verlangen Besoldungserhöhung

Schlagworte zum Thema:  Hessen, Öffentlicher Dienst

Aktuell

Meistgelesen