VDIV-Verwaltertag: Politprominenz und Innovationslounge

Unter dem Motto "Die Zukunft gestalten" findet am 23. und 24. September der VDIV-Verwaltertag in Berlin statt. Als Top-Redner sind FDP-Chef Christian Lindner und der Virologe Hendrik Streeck eingeladen, um New Work und Digitalisierung geht es in der Innovationslounge. Melden Sie sich jetzt online an.

"Nach vielen Monaten, in denen nahezu alles digital stattfand, startet nun wieder die Zeit der persönlichen Begegnungen", schreibt der VDIV Deutschland in seiner Terminankündigung zum 29. Deutschen Verwaltertag in Berlin. Fokusthema wird das neue Wohnungseigentumsgesetz sein.

Das jährliche Treffen findet in diesem Jahr am 23. und 24. September statt und gehört mit seinen regelmäßig etwa 900 Teilnehmern zu den wichtigsten der Verwalterbranche. Das Motto 2021 lautet "Die Zukunft gestalten". Anmeldungen sind ab sofort möglich. Sollte die Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt abgesagt werden, kann kostenfrei storniert werden.

Als Top-Redner hat der VDIV auf dem Verwaltertag Christian Lindner, den Bundesvorsitzenden der Freien Demokraten (FDP), und den Virologen Prof. Dr. Hendrik zu Gast. Darüber hinaus werden Experten unter anderem zu Problemen mit der Mietpreisbremse, der Digitalisierung von Verwaltungsunterlagen und Entscheidungsbefugnissen von Verwaltern nach neuem Recht sprechen.

VDIV Verwaltertag 2021: Das Programm

Warm-up-Party, Festabend und Fachforen

Bei einer Warm-up-Party im historischen Spreespeicher Berlin bietet der VDIV Teilnehmern einen Tag vor dem offiziellen Kongressbeginn an, neue Kontakte zu knüpfen und sich zu vernetzen. Beginn ist am 22. September um 19 Uhr. Am 23. September findet ein Festabend mit Comedian Paul Panzer, Musik und Kulinarik statt. Auch Preise werden verliehen: Neben einem Nachwuchsstar und Stipendiaten wird der Immobilienverwalter des Jahres gekürt.

Durch das Tagungsprogramm des Kongresses führt Stephan Volpp, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht aus Stuttgart. Veranstaltungsort ist das Estrel Berlin. In den Pausen kann außerdem die Fachmesse der Branche mit rund 100 Ausstellern besucht werden.

In den Fachforen am Donnerstag und Freitag werden Juristen gezielt zu Fragen aus dem neuen Wohnungseigentumsgesetz referieren: Von Online-Versammlungen, über Verwalterhonorar bis Mobilität nach der WEG-Reform.

Haufe und VDIV sind Innovationspartner

Das Fachmagazin "Immobilienwirtschaft" aus der Haufe Group ist einer der Medienpartner des VDIV-Verwaltertages. Zwischen dem Verband – damals noch DDIV – und der Haufe Group gibt es seit März 2019 eine Innovationspartnerschaft. Auch die wird auf der Veranstaltung eine Rolle spielen: In der diesjährigen Innovationslounge werden die Partner ihre Ansätze zu New Work und die wichtige Rolle der Mitarbeitenden aufzeigen.

Die Innovationslounge von VDIV und Haufe Group unter dem Motto "Die Zukunft wird von Menschen gemacht" steht den Besuchern des Verwaltertags offen, eine Anmeldung ist hier nicht erforderlich. Das Programm beinhaltet den Impulsvortrag "Digitales Mindset" von Katharina Jakisch, Senior Managerin Digital Processes bei der Haufe Group, den Vortrag "Digitalisierung gut – alles gut?" von Susanne Vieker, Mitglied der Geschäftsleitung und Prokuristin der Haufe-Lexware Real Estate AG, sowie die  Diskussionsrunde "Haufe Ökosystem & New Work" mit Haufe Partnern und André Leber, Senior Manager Digital Processes der Haufe Group. Außerdem mit im Programm: eine Podiumsdiskussion mit VDIV-Geschäftsführer Martin Kaßler und Dr. Sebastian Schmitt, Senior Manager Digital Processes bei der Haufe-Lexware Real Estate AG, zum Thema "Wie verdiene ich als Verwalter eigentlich Geld mit der Digitalisierung?"

Schlagworte zum Thema:  Verwaltung