Für den Fall, dass ein Unternehmer von seiner Wohnung an jeweils verschiedenen Tagen zu mehreren Betriebsstätten des Unternehmens fährt, die unterschiedlich weit entfernt vom Wohnort liegen, kann aus Vereinfachungsgründen bei der Ermittlung der nicht abziehbaren Betriebsausgaben die Entfernung zur nächst gelegenen Betriebsstätte als Maßstab gelten. Im 1. Schritt sind 0,002 % des Listenpreises je weiterem Entfernungskilometer zu berechnen, im 2. Schritt ist hiervon die Entfernungspauschale für den Weg zur weiter entfernt liegenden Betriebsstätte zu mindern.[1]

 
Praxis-Beispiel

Fahrten zu mehreren Betriebsstätten

Unternehmer U wohnt in Freiburg. Er unterhält im Rahmen seines Unternehmens Filialen in der Gemeinde A (30 km) und in der Gemeinde B (50 km). Die Gemeinde A sucht U an 20 Tagen im Monat auf; an 5 Tagen besucht er die Gemeinde B. Der Bruttolistenpreis des Fahrzeugs beträgt 50.000 EUR.

Berechnung:

 
0,03 % × 50.000 EUR × 30 km (Gemeinde A)   450,00 EUR
./. 30 km × 0,30 EUR × 20 Tage ./. 180,00 EUR
+ 0,002 % × 50.000 EUR × (50 km ./. 30 km =) 20 km × 5 Tage + 100,00 EUR
./. 50 km × 0,30 EUR × 5 Tage (Gemeinde B)   75,00 EUR
Hinzurechnungsbetrag pro Monat   295,00 EUR

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge