Computer / 3.8 PC bei den Vermietungseinkünften

Nutzt ein Steuerpflichtiger einen PC für die Verwaltung von vermieteten Immobilien, kann er die Kosten als Werbungskosten bei seinen Einkünften aus Vermietung und Verpachtung absetzen. Hier gelten prinzipiell die gleichen Grundsätze, die auch für den Werbungskostenabzug bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit maßgebend sind, also Aufteilung bei einem gemischt genutzten PC. Aufwendungen für PC-Programme, die der Verwaltung von Mietwohnungen dienen, sind in voller Höhe abziehbar, auch wenn die Kosten für den PC selbst nur teilweise anerkannt werden,[1]

[1] FG Rheinland-Pfalz, Urteil v. 15.3.2000, 1 K 1484/98, FAZ v. 13.5.2000 S. 23.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge