Betriebsprüfung: Soforthelfer / 4.1 Bei Mittel- und Großbetrieben werden Schwerpunkte festgelegt

In der Regel bildet der Prüfer in Mittel- und Großbetrieben Prüfungsschwerpunkte. Diese Schwerpunkte werden bei der Prüfungsvorbereitung festgelegt. Prüfungsschwerpunkte können beispielsweise sein, sofern diese Sachverhalte bei Ihnen anzutreffen sind:

  • Sachverhalte und Daten, die vom Branchendurchschnitt abweichen
  • Auslandsbeziehungen jedweder Art
  • Rückstellungen aller Art
  • Preisminderungen und Wertminderungen des Lagerbestands
  • Unfertige Arbeiten und Wertberichtigungen
  • Rücklagen aller Art
  • Bewertung sowohl des Aktiv- als auch des Passivvermögens
  • Außergewöhnliche und außerordentliche Betriebsausgaben
  • Verträge mit Familienangehörigen, z. B. Arbeits-, Miet- und Darlehensverträge
  • Baumaßnahmen
  • Größere Reparaturen
  • Anpassung von Bilanzansätzen an eine vorherige Prüfung
  • Abschreibungsbemessungsgrundlagen und Höhe der Abschreibung
  • Abgrenzung zwischen anschaffungsnahem Aufwand und Erhaltungsaufwand
  • Betriebsübertragungen, -fusionen, -übernahmen usw.
  • Bestimmte Steuerarten.
 
Achtung

Die Prüfungsschwerpunkte werden nicht bekannt gegeben

Die Prüfungsschwerpunkte des Prüfers werden nicht bekannt gegeben. Diese wählt der Prüfer im Rahmen seiner Prüfungsvorbereitung aus und sind für seinen Prüfungsablauf bestimmend.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge