Wo die Probleme sind:

  • Das richtige Konto
  • Getrennte Buchungen für die E-Bilanz
  • Bilanzieller Ausweis
  • Alternative

1 So kontieren Sie richtig!

 

Praxis-Wegweiser:

"Das richtige Konto"

Kontenbezeichnung

Beteiligung einer GmbH & Co. KG an einer Komplementär-GmbH
Eigener Kontenplan SKR 03
  0519
IKR  
0130 SKR 04
  0829
 

Kostenstelle/

Schlüssel
 

Praxis-Wegweiser:

"Das richtige Konto"

Kontenbezeichnung

Beteiligungen an Kapitalgesellschaften
Eigener Kontenplan SKR 03
  0517
IKR  
1300 SKR 04
  0850
 

Kostenstelle/

Schlüssel

So kontieren Sie richtig!

Beim Erwerb von Anteilen an der Komplementär-GmbH erfolgt die Buchung der Anteile auf das Konto "Beteiligung einer GmbH & Co. KG an der Komplementär-GmbH" 0519 (SKR 03) bzw. 0829 (SKR 04).

Die Gegenbuchung erfolgt auf das Konto "Bank" 1200 (SKR 03) bzw. 1800 (SKR 04).

 

Buchungssatz:

Beteiligung einer GmbH & Co. KG an einer Komplementär-GmbH

an Bank

2 Praxis-Beispiel für Ihre Buchhaltung: Erwerb von Anteilen an Komplementär-GmbH

Die X-GmbH & Co. KG erwirbt Anteile an der Komplementär-GmbH i. H. v. 5.000 EUR.

Buchungsvorschlag:

 

Konto

SKR 03 Soll

Konten-

bezeichnung
Betrag

Konto

SKR 03 Haben

Konten-

bezeichnung
Betrag
0519 Beteiligung einer GmbH & Co. KG an einer Komplementär-GmbH 5.000 1200 Bank 5.000
 

Konto

SKR 04 Soll

Konten-

bezeichnung
Betrag

Konto

SKR 04 Haben

Konten-

bezeichnung
Betrag
0829 Beteiligung einer GmbH & Co. KG an einer Komplementär-GmbH 5.000 1800 Bank 5.000

Es muss allerdings in gleicher Höhe ein Ausgleichsposten für aktivierte eigene Anteile gebildet werden.

Buchungsvorschlag:

 

Konto

SKR 03 Soll

Konten-

bezeichnung
Betrag

Konto

SKR 03 Haben

Konten-

bezeichnung
Betrag
2498 Einstellungen in den Ausgleichsposten für aktivierte eigene Anteile 5.000 9880 Ausgleichsposten für aktivierte eigene Anteile 5.000
 

Konto

SKR 04 Soll

Konten-

bezeichnung
Betrag

Konto

SKR 04 Haben

Konten-

bezeichnung
Betrag
7770 Einstellungen in den Ausgleichsposten für aktivierte eigene Anteile 5.000 9880 Ausgleichsposten für aktivierte eigene Anteile 5.000

3 Erwerb von Beteiligungen: Getrennte Erfassung nötig

Für die steuerliche Taxonomie sollten Beteiligungen an Kapitalgesellschaften und Beteiligungen an Personengesellschaften getrennt gebucht werden. So sollte beispielsweise die Buchung einer GmbH-Beteiligung auf das Konto "Beteiligungen an Kapitalgesellschaften" 0517 (SKR 03) bzw. 0850 (SKR 04) erfolgen.

Die Gegenbuchung erfolgt auf das Konto "Bank" 1200 (SKR 03) bzw. 1800 (SKR 04).

 
Praxis-Beispiel

Erwerb eines GmbH-Anteils

Die X-GmbH erwirbt 50 % der Geschäftsanteile an der Y-GmbH zum Preis von 800.000 EUR.

Buchungsvorschlag:

 

Konto

SKR 03 Soll

Konten-

bezeichnung
Betrag

Konto

SKR 03 Haben

Konten-

bezeichnung
Betrag
0517 Beteiligungen an Kapitalgesellschaften 800.000 1200 Bank 800.000
 

Konto

SKR 04 Soll

Konten-

bezeichnung
Betrag

Konto

SKR 04 Haben

Konten-

bezeichnung
Betrag
0850 Beteiligungen an Kapitalgesellschaften 800.000 1800 Bank 800.000

Detaillierung bei der E-Bilanz-Taxonomie

Die E-Bilanz verursacht einen erheblichen Differenzierungsbedarf. Denn die Taxonomie verlangt eine Zuordnung der (bisherigen) Konten zu den einzelnen Taxonomiepositionen.

So kam es vor Einführung der E-Bilanz häufig vor, dass mehrere Geschäftsvorfälle auf lediglich einem Konto erfasst wurden. Die E-Bilanz verlangt allerdings in aller Regel eine Unterteilung auf mehrere Konten. Durch Umbuchung auf die getrennten Konten wurde dies dann richtig gestellt.

Dieser Fall ist auch im Ausgangsfall denkbar.

 
Praxis-Beispiel

Buchung auf mehrere Konten zur exakten Darstellung der Beteiligungen

Die X-GmbH hat hatte sowohl eine Beteiligung an der Y-GmbH zum Buchwert von 800.000 EUR als auch eine Beteiligung an der Z-OHG zum Buchwert von 150.000 EUR auf einemKonto "Beteiligungen" bilanziert.

Umbuchungsvorschlag auf 2 getrennte Konten:

 

Konto

SKR 03 Soll

Konten-

bezeichnung
Betrag

Konto

SKR 03 Haben

Konten-

bezeichnung
Betrag
0517 Beteiligungen an Kapitalgesellschaften 800.000      
0518 Beteiligungen an Personengesellschaften 150.000 0510 Beteiligungen 950.000
 

Konto

SKR 04 Soll

Konten-

bezeichnung
Betrag

Konto

SKR 04 Haben

Konten-

bezeichnung
Betrag
0850 Beteiligungen an Kapitalgesellschaften 800.000      
0860 Beteiligungen an Personengesellschaften 150.000 0820 Beteiligungen 950.000

In diesem Fall ist die Bilanzposition (alt) in 2 Taxonomiepositionen aufgeteilt worden.

Folgende Konten stehen zur Verfügung

 
SKR 03 SKR 04 Bezeichnung
0510 0820 Beteiligungen
0513 0830 Typisch stille Beteiligungen
0516 0840 Atypisch stille Beteiligungen
0517 0850 Beteiligungen an Kapitalgesellschaften
0518 0860 Beteiligungen an Personengesellschaften
0519 0829 Beteiligung einer GmbH & Co. KG an einer Komplementär-GmbH

4 Beteiligung: Begriff, Zuordnung und umsatzsteuerliche Aspekte

Der Begriff der Beteiligung ist in § 271 Abs. 1 HGB definiert. Danach sind Beteiligungen:

  • Anteile an anderen Unternehmen, die bestimmt sind,
  • dem eigenen Geschäftsbetrieb durch Herstellung einer dauernden Verbindung zu jenem Unternehmen zu dienen.

Dabei ist es unerheblich, ob die Anteile in Wertpapieren verbrieft sind oder nicht. Als Beteiligung gelten im Zweifel Anteile an einer Kapitalgesellschaft, die insgesamt den 5. Teil des Nennkapitals dieser Gesellschaft überschreiten.

4.1 Zuordnung zum Anlagevermögen

Die Annahme einer Beteiligung setzt zunächst voraus, dass die Anteile an ander...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge