Vorsorgeaufwendungen / 3.3.1 Begriffsbestimmung: Krankenversicherungsbeiträge

Zu den Beiträgen für eine Krankenversicherung gehören nicht nur die eigentlichen Prämien, sondern auch die üblichen mit dem Versicherungsverhältnis zusammenhängenden und vom Versicherungsnehmer zu tragenden Nebenleistungen. Dabei muss es sich jedoch um Beiträge zu einer Krankenversicherung handeln, die zumindest im Zusammenhang mit der Erlangung des Versicherungsschutzes stehen und damit der Vorsorge dienen.

Zu den Beiträgen für eine Krankenversicherung gehören insbesondere

  • Beiträge an die gesetzliche Krankenversicherung und
  • Beiträge an private Krankenversicherungen.

Zu den Beiträgen an eine gesetzliche Krankenversicherung gehören auch die Beiträge an die landwirtschaftliche Krankenkasse. Weil für die landwirtschaftliche Krankenkasse die Vorschriften des SGB V nicht direkt anzuwenden sind, wird in § 10 Abs. 1 Nr. 3 Buchst. a EStG unmittelbar auf den Sechsten Abschn. des Zweiten Gesetzes über die Krankenversicherung der Landwirte Bezug genommen.

Unter den Krankenversicherungsbegriff fallen auch

  • Heilkostenversicherungen,
  • Beihilfeversicherungen,
  • Kurkostenversicherungen,
  • Krankentagegeld- und Krankenhaustagegeldversicherungen sowie
  • Krankengeldversicherungen.

Keine Krankenversicherungsbeiträge sind dagegen selbst getragene Eigenleistungen für Vorsorgeuntersuchungen und die aufgrund eines Selbstbehalts vom Steuerpflichtigen getragenen Krankheitskosten. Dies gilt ebenso, wenn der Steuerpflichtige auf die Erstattung seiner Krankheitskosten verzichtet, um von seiner privaten Krankenversicherung eine Beitragserstattung zu erhalten. Diese Kosten sind weder Krankenversicherungsbeiträge noch können sie von den erstatteten Beiträgen abgezogen werden, die ihrerseits die Höhe der abziehbaren Krankenversicherungsbeiträge gem. § 10 Abs. 1 Nr. 3 Satz 1 Buchst. a Satz 3 EStG reduzieren.

Auslandskrankenversicherung

Bei einer Auslandskrankenversicherung ist im Hinblick auf die Berücksichtigung als Beiträge für eine Basisabsicherung danach zu differenzieren, ob mit der Versicherung Leistungen abgesichert werden, die zusätzlich zu einem bestehenden Versicherungsschutz in der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung ohne eingehende persönliche Risikoprüfung abgeschlossen werden. Für die sog. Reisekrankenversicherungsbeiträge scheidet ein Abzug als Beiträge zur Basiskrankenversicherung daher aus.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.



Meistgelesene beiträge