Rechnung: Wie richtig faktu... / 1.2.12 Rechnung bei Exporten in Nicht-EU-Länder

Lieferungen in ein Nicht-EU-Land, sog. "Drittland" (= Ausfuhren), sind umsatzsteuerfrei. Der Nachweis wird regelmäßig über den Zollbeleg (= Ausfuhrnachweis) geführt. Die Rechnung ist ohne Steuerausweis mit Hinweis auf die Ausfuhr zu erstellen.

Das gilt auch bei Bargeschäften. Dennoch sollte hier die auf den Rechnungsbetrag entfallende Umsatzsteuer zusätzlich als Sicherheit einbehalten und erst nach Zusendung des Zollbelegs erstattet (überwiesen) werden.

Bringt der ausländische Abnehmer keinen Ausfuhrnachweis bei, gilt die Lieferung als umsatzsteuerpflichtig. Der einbehaltene Betrag wird als Umsatzsteuer an das Finanzamt abgeführt.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge