Kundenverträge und Fertigun... / 2.4.2 Kosten zur Erfüllung eines Kundenvertrags
 

Rz. 53

Kosten zur Erfüllung eines Kundenvertrags sind – soweit sie nicht vorrangig in den Anwendungsbereich anderer Standards (IAS 2, IAS 16 oder IAS 38) fallen – nach IFRS 15.95 ff. zu aktivieren, wenn sämtliche nachstehenden Voraussetzungen vorliegen:

  • die Kosten beziehen sich direkt auf einen gegenwärtigen oder einen genau identifizierbaren künftigen Vertrag,
  • die Kosten generieren oder erweitern die Ressourcen des Unternehmens, die zur Erfüllung einer Leistungsverpflichtung aus dem Kundenvertrag in der Zukunft eingesetzt werden, und
  • die Kosten können voraussichtlich wieder erlangt werden.
 

Rz. 54

Da IAS 2, IAS 16 oder IAS 38 vorrangig anzuwenden sind, greift die Aktivierung der Kosten zur Erfüllung eines Kundenvertrags eher in Ausnahmefällen ein. So ist es beispielsweise denkbar, dass zur Erlangung von Beratungsaufträgen von Kunden Präsentationen erstellt werden, die für die spätere Erfüllung dieses Kundenvertrags genutzt werden und deren Kosten aus diesem Vertrag wieder erlangt werden (können).

Nach IFRS 15.99 sind die nach IFRS 15.95 ff. aktivierten Kosten zur Erfüllung eines Kundenvertrags auf einer systematischen Grundlage, die konsistent mit der Übertragung von Gütern und Dienstleistungen an den Kunden ist, abzuschreiben.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge