Jahresabschluss nach HGB: Ü... / 4.3.5 GuV-Rechnung bei Kleinstkapitalgesellschaften
 

Rz. 82

Kleinstkapitalgesellschaften – einschließlich haftungsbegrenzter Kleinstpersonengesellschaften i. S. d. 264a HGB – und Kleinstgenossenschaften dürfen nach § 275 Abs. 5 HGB eine wesentlich verkürzte GuV-Rechnung nur mit den Positionen

  • Umsatzerlöse,
  • sonstige Erträge,
  • Materialaufwand,
  • Personalaufwand,
  • Abschreibungen,
  • sonstige Aufwendungen,
  • Steuern und
  • Jahresüberschuss/Jahresfehlbetrag

aufstellen. Bei Anwendung des Standardschemas des § 275 Abs. 2 und 3 HGB getrennt auszuweisende Posten, insbesondere des Finanzergebnisses, werden bei Verwendung der Erleichterung in den Posten "sonstige Erträge" bzw. "sonstige Aufwendungen" zusammengefasst.

 

Rz. 83

Kleinstkapitalgesellschaften in den Rechtsformen der Aktiengesellschaft und KGaA können auch von der Darstellung der Ergebnisverwendung gem. § 158 Abs. 1 AktG absehen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge