GmbH, Kapitalherabsetzung

Wo die Probleme sind:

  • Das richtige Konto
  • Wirtschaftliche Bedeutung
  • Zweck
  • Buchungsvorgang
  • Beseitigung einer Unterbilanz

1 So kontieren Sie richtig

 

Praxis-Wegweiser:

"Das richtige Konto"

Kontenbezeichnung

Verlustvortrag vor Verwendung
Eigener Kontenplan SKR 03
  0868
IKR  
3320 SKR 04
Kostenart 2978
  Kostenstelle/Schlüssel
 

Praxis-Wegweiser:

"Das richtige Konto"

Kontenbezeichnung

Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern
Eigener Kontenplan SKR 03
  0730
IKR  
4858 SKR 04
Kostenart 3510
  Kostenstelle/Schlüssel

So kontieren Sie richtig!

Die Verminderung des Stammkapitals kann auf verschiedene Weise buchungstechnisch erfasst werden. So können diese gegen das Verlustvortragskonto gebucht werden. Im Haben wird auf das Konto "Gezeichnetes Kapital" 0800 (SKR 03) bzw. 2900 (SKR 04) und im Soll auf das Konto "Verlustvortrag vor Verwendung" 0868 (SKR 03) bzw. 2978 (SKR 04) gebucht.

 

Buchungssatz:

Gezeichnetes Kapital

an Verlustvortrag vor Verwendung

Der Herabsetzungsbetrag kann aber auch zur Bildung einer Rücklage benutzt werden. Dann erfolgt die Buchung auf das Konto "Kapitalrücklage" 0840 (SKR 03) bzw. 2920 (SKR 04).

 

Buchungssatz:

Gezeichnetes Kapital

an Kapitalrücklage

2 Praxis-Beispiel für Ihre Buchhaltung: Herabsetzung des Stammkapitals einer GmbH

Die Gesellschafter der X-GmbH beschließen eine Herabsetzung des Stammkapitals von 50.000 EUR auf 25.000 EUR. Das verminderte Kapital soll an die Gesellschafter ausgezahlt werden.

Buchungsvorschlag:

 

Konto

SKR 03 Soll
Kontenbezeichnung Betrag

Konto

SKR 03 Haben
Kontenbezeichnung Betrag
0800 Gezeichnetes Kapital 25.000 0730 Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern 25.000
 

Konto

SKR 04 Soll
Kontenbezeichnung Betrag

Konto

SKR 04 Haben
Kontenbezeichnung Betrag
2900 Gezeichnetes Kapital 25.000 3510 Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern 25.000

3 Die Gründe für eine Kapitalherabsetzung sind unterschiedlich

Es können auch mehrere Gründe gleichzeitig vorliegen. Wenn den Gesellschaftern etwas vom Kapital zurückgezahlt werden soll, kommt nur die effektive Kapitalherabsetzung in Betracht.

Die effektive Kapitalherabsetzung: Gesellschafter erhalten Geld

Bei der effektiven Kapitalherabsetzung wird den Gesellschaftern gebundenes Kapital zurückgezahlt. Bei dieser Art der Kapitalherabsetzung werden der GmbH vorhandene Werte entzogen. Alle oder einzelne Gesellschafter erhalten in Geld oder Sachwerten den Gegenwert ihrer Einlagen.

Gründe für eine effektive Kapitalherabsetzung können sein, dass entweder das Unternehmen der GmbH schrumpft oder ein kapitalintensiver Betrieb verkleinert wird.

 

Praxis-Beispiel

Die Gesellschafter erhalten Geld

Gesellschafter A und B beschließen eine Kapitalherabsetzung des Stammkapitals der X-GmbH von 75.000 EUR auf 25.000 EUR, wobei die frei werdenden Mittel ausgezahlt werden sollen.

Buchungsvorschlag:

 

Konto

SKR 03 Soll
Kontenbezeichnung Betrag

Konto

SKR 03 Haben
Kontenbezeichnung Betrag
0800 Gezeichnetes Kapital 50.000 0730 Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern 50.000
 

Konto

SKR 04 Soll
Kontenbezeichnung Betrag

Konto

SKR 04 Haben
Kontenbezeichnung Betrag
2900 Gezeichnetes Kapital 50.000 3510 Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern 50.000

Die frei werdenden Beträge können auch

  • zur Einziehung von Geschäftsanteilen gegen Entgelt oder
  • zum Erwerb eigener Geschäftsanteile

benutzt werden.

Deshalb kann die Kapitalherabsetzung auch beschlossen werden im Zusammenhang

  • mit dem Austritt von Gesellschaftern oder
  • mit dem Ausschluss von Gesellschaftern.

4 Durch Kapitalherabsetzung frei werdender Betrag kann in die Kapitalrücklage eingestellt werden

Wenn der durch die Kapitalherabsetzung frei werdende Betrag in eine Kapitalrücklage eingestellt werden soll, ergibt sich bei der GmbH keine Vermögensminderung. Das Eigenkapital – dieses darf nicht verwechselt werden mit dem Stammkapital – bleibt unverändert.

Die Rücklage kann zum Ausgleich eines Jahresfehlbetrags, aber auch zugunsten des Bilanzgewinns aufgelöst und für eine Ausschüttung verwendet werden.

 

Praxis-Tipp

Keine Kapitalbindung

Der Herabsetzungsbetrag fällt nicht unter die Kapitalbindung des § 30 GmbH-Gesetzes. Nach dieser Vorschrift darf das zur Erhaltung des Stammkapitals der GmbH erforderliche Vermögen nicht an die Gesellschafter ausgezahlt werden.

 

Praxis-Beispiel

Einstellung in die Kapitalrücklage

Die Gesellschafterversammlung der X-GmbH beschließt eine Kapitalherabsetzung von 100.000 EUR auf 50.000 EUR. Der Herabsetzungsbetrag soll in eine Kapitalrücklage eingestellt werden.

Buchungsvorschlag:

 

Konto

SKR 03 Soll
Kontenbezeichnung Betrag

Konto

SKR 03 Haben
Kontenbezeichnung Betrag
0800 Gezeichnetes Kapital 50.000 0840 Kapitalrücklage 50.000
 

Konto

SKR 04 Soll
Kontenbezeichnung Betrag

Konto

SKR 04 Haben
Kontenbezeichnung Betrag
2900 Gezeichnetes Kapital 50.000 2920 Kapitalrücklage 50.000

5 Beseitigung einer Unterbilanz nur durch Kapitalherabsetzung

Eine Unterbilanz liegt dann vor, wenn das Vermögen der GmbH nach Abzug der Verbindlichkeiten und Rückstellungen den Betrag des Stammkapitals nicht mehr deckt.

Die GmbH-Gesellschafter können die Beseitigung einer Unterbilanz nur durch eine nominelle Kapitalherabsetzung erreichen. Denn das Gesellschaftsvermögen ist teilweise schon nicht mehr vorhanden und die Kapitalherabsetzung dient lediglich der Anpassung des Stammkapitals an das verbleibende Gesellschaftsvermögen.

Bei dieser Art der Kapitalherabsetzung müssen die Gesellschafter im ...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge