Gewinn- und Verlustrechnung... / 4.1.1.4 Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe
 

Rz. 65

In den Posten Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe gehen der gesamte bewertete Verbrauch an Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen sowie die Aufwendungen für alle bezogenen Güter (Handelswaren und Zwischenprodukte) ein, die in der Periode anfallen. Dies gilt unabhängig davon, an welchem Ort die Aufwendungen angefallen sind. Auch der nicht unmittelbar mit dem Leistungsprozess im Zusammenhang stehende Materialverbrauch (z. B. Büromaterial) ist hier zu erfassen.

In diese GuV-Rechnungsposition gehen auch die Aufwendungen für bezogene Leistungen ein. Hierzu zählen nicht nur die Aufwendungen für von Dritten erbrachte Leistungen, die unmittelbar der eigenen Leistungserbringung dienen, sondern auch die für andere Unternehmensbereiche (außerhalb der Produktion) entstandenen Aufwendungen für bezogene Leistungen (z. B. Instandhaltung von Anlagen und Gebäuden), sofern der Materialverbrauch überwiegt. Dies gilt auch für Aufwendungen für den Verbrauch von Energie und Wasser oder Entsorgungsleistungen.

Nicht unter die Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe fallen dagegen Fremdleistungen, bei denen der Bezug zum Materialaufwand weitgehend fehlt (z. B. Unternehmensberatung, Sachverständigenhonorare, Mietaufwendungen, Versicherungsprämien).

 

Rz. 66

Weiterhin gehen in diesen Posten auch Wertminderungen und Wertaufholungen ein, welche auf die Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe entfallen. Ursachen für Wertminderungen können außerplanmäßige Abschreibungen nach dem Niederstwertprinzip des IAS 2.9, Gängigkeits- oder Reichweitenabschläge oder Mengendifferenzen (z. B. Inventurdifferenzen) sein.

 

Rz. 67

Für die Wertminderungen und Wertaufholungen auf Vorräte sind die gesonderten Angabepflichten des IAS 2.36 e) bzw. IAS 2.36 f) zu beachten.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge