| Online-Literaturforum

Bilanz-Handbuch

Bild: Haufe Online Redaktion

Das Bilanzrecht ist ein aufgefächertes Gebiet. Es unterliegt zudem ständigen Veränderungen und Weiterentwicklungen aus unterschiedlichen Gründen und Anlässen. Daher besteht Bedarf, den komplexen Stoff „in eine Hand“ zu nehmen. Die von Alfred Biel präsentierte Neuauflage erfüllt diesen Wunsch.

Winnefeld, Robert: Bilanz-Handbuch: Handels- und Steuerbilanz, Rechtsformspezifisches Bilanzrecht, Bilanzielle Sonderfragen, Sonderbilanzen, IAS/IFRS-Rechnungslegung.
5., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. München: C.H. Beck – 2.829 Seiten, 199,00 EUR

Zum Autor: Dr. Robert Winnefeld ist Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwalt und Lehrbeauftragter für Rechnungslegung an der Universität Hamburg.

Inhaltsübersicht (gekürzt)
Einführung ­– Buchführungspflicht – Inventar und Inventur – Zweck und Struktur – Ansatz, Bewertung und Ausweis der Aktiva und Passiva – Ausweis der Erträge und Aufwendungen – Aufstellung und Feststellung des Jahresabschlusses – Änderungen – Anhang – Lagebericht – Rechtsformspezifisches Bilanzrecht – Sonderfragen – Sonderbilanzen – Ergänzende Teile der nationalen und Internationalen Rechnungslegung.

Einordnung und Einschätzung
Der Autor legt ein Buch in handlichem Format vor, das den Stoff des aktuellen Bilanzrechts aufbereitet und vergleichsweise ausführlich behandelt. Dabei integriert es verschiedenen Sach- und Rechtsgebiete (siehe Untertitel) und fasst verschiedenen bilanziellen Teilgebiete zusammen. Das Werk zeichnet sich durch eine streng systematisch geordnete Wissensvermittlung aus.

Die Beschreibung, Erklärung und Auslegung der bilanziellen Regeln erfolgt – Grundkenntnisse voraussetzend – klar und verständlich. Zahlreiche Fallbeispiele und eine umsetzungsorientierte Präsentation fördern den Gebrauchsnutzen. Ein Praxistest im Rahmen einer Interview-Vorbereitung zum Thema „Lagebericht“ bestätigte die Qualität des Buches. Ein lesefreundliches Layout entlastet beim Lesen und Arbeiten. Das tief gegliederte Inhaltsverzeichnis sowie ein umfassendes Stichwortregister erleichtern den gezielten Zugriff.

Die Ausführungen haben vor allem den Anwender des Bilanzrechts im Blick, sei es als Berater, Prüfer, Fach- oder Führungskraft im Rechnungswesen. Die Art der Darstellung und Vermittlung ist zugleich ein Bildungsangebot für Studium und Weiterbildung. Insgesamt eignet sich dieses Bilanz-Handbuch zum Nachschlagen, Lernen und Auffrischen fachlicher Kenntnisse.  

Online-Leseprobe (zuletzt 9.7.15 abgefragt).

Schlagworte zum Thema:  Biel, Bilanz, Handelsbilanz, Steuerbilanz, IFRS-Rechnungslegung, Literaturforum

Aktuell

Meistgelesen