12.12.2013 | Serie CCS Controlling Competence Stuttgart 2013

Breites Themenspektrum bei der Controlling Competence Stuttgart 2013

Serienelemente
Über 100 Teilnehmer waren der Einladung des Internationalen Controller Vereins gefolgt.
Bild: Internationaler Controller Verein

Auf der 11. CCS Controlling Competence Stuttgart am 28 November konnte der Internationale Controller Verein rund 150 Teilnehmer begrüßen. Mit Themen wie der Europäischen Währungsunion über Leasingbilanzierung bis hin zu Volatilität wartete ein abwechslungsreiches Programm auf die Gäste.

Bereits zum 5. Mal konnte Reinhard Reschke, Geschäftsführer IBM Deutschland GmbH, die Teilnehmer der 11. CCS Controlling Competence Stuttgart bei IBM in Ehningen empfangen. Nach einer kurzen Begrüßung führte Dr. Patricia Frey, Group Controlling Hansgrohe SE, als Moderatorin durch die Veranstaltung, deren Themen in diesem Jahr so unterschiedlich waren wie selten.

Die Vorträge im Überblick:

  • Zum Auftakt gab Barbara Böttcher, Leiterin Wirtschafts- und Europapolitik Deutsche Bank AG, eine Einschätzung für „Die Zukunft der Europäischen Währungsunion“. Dabei warf die Referentin zuerst einen Blick auf das konjunkturelle Umfeld, ehe sie dann auf die aktuellen Herausforderungen der Währungsunion einging.
  • Anschließend bereitete Thomas Amann, Vorsitzender Verwaltungsrat iaf – Institute for Accounting & Finance SE, das Controlling-Publikum auf die „Geplante Änderung der Leasingbilanzierung nach IFRS“ und die damit verbundenen Herausforderungen vor, die auf den Controller zukommen werden.
  • Zum Abschluss der Veranstaltung gab Holger Peters, Leiter Controlling Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Einblicke in das „Controlling in einem zunehmend volatilen Geschäftsumfeld“ am Beispiel der Porsche AG. Dabei ging er insbesondere auf die strategische und operative Steuerung ein.

Green Controlling Preis 2013 für Flughafen Stuttgart GmbH und Volkswagen AG
Den Höhepunkt der Veranstaltung stellte die Verleihung des Green Controlling Preis 2013 dar. Stiftungsgründer Professor Péter Horváth überreichte die Auszeichnung der Péter Horváth-Stiftung in diesem Jahr erstmalig an zwei Unternehmen. Sowohl das Projekt „fairport Controlling“ der Flughafen Stuttgart GmbH als auch das Projekt „Think Blue. Factory.“ der Volkswagen AG wurden für ihre grüne Innovationskraft im Bereich Controlling ausgezeichnet. Beide Preisträger nutzten anschließend die Möglichkeit, den Kongress-Teilnehmern ihre prämierten Projekte vorzustellen und stellten sich den interessierten Fragen des Publikums.

Berichte über die einzelnen Vorträge und die Preisverleihung finden Sie in den nächsten Tagen in diesem Themenportal.

Aktuell

Meistgelesen