25.11.2013 | Serie Sicher und geschützt durch Herbst und Winter

So vermeiden Sie beschlagene Scheiben

Serienelemente
Ein Herbst- und Winterproblem: beschlagene Scheiben
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Wenn man sich nach dem Duschen nicht gleich im Spiegel sieht, ist das nicht weiter schlimm. Wenn man allerdings mit dem Auto losfahren will und die Scheiben rundherum beschlagen sind, heißt es warten, bis sie wieder frei sind. Mit ein paar Tricks geht’s schneller.

Nur bei freier Sicht fährt man sicher und riskiert weder einen Strafzettel noch einen Unfall. In der Aktion Runter vom Gas – Die richtige Sicht gibt das Bundesministerium für Verkehr sowie der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) Tipps, wie beschlagene Scheiben verhindert oder schnell vom Dampf befreit werden können.

Damit aus dem Auto keine Sauna wird

Bereits beim Einsteigen kann man dafür sorgen, dass es im Auto weniger dampft. Die Feuchtigkeit in der Innenraumluft entsteht dadurch, dass es im Auto deutlich kälter ist als die Körpertemperatur der einsteigenden Insassen. Ist die Kleidung durch Regen oder Schnee nass, ist es schon passiert: Man schließt die Türen und die Scheiben beschlagen.

Vor dem Einsteigen sollte man also allen Schnee von der Kleidung wischen oder die nasse Jacke gut ausschütteln. Am allerbesten ist es aber, nasse Kleidungsstücke oder Regenschirme gar nicht erst in den Innenraum mitzunehmen. Besser ist es, diese in den Kofferraum zu verbannen.

Ist Schnee vom Dach oder der Autotür auf den Sitz gerieselt, sollte man möglichst viel davon wegfegen. Wenn man einsteigt, schlägt man die Füße noch einmal vor der Wagentür gegeneinander, damit so viel Schnee wie möglich von den Schuhen abfällt.

Beschlagene Scheiben vermeiden: Katzenstreu bindet Feuchtigkeit

Trotz aller Vorsichtmaßnahmen ist es kaum möglich, trocken ins Auto einzusteigen, wenn es heftig schneit. Wer viel mit dem Auto unterwegs ist, sollte im Winter immer eine alte Zeitung oder eine Schachtel mit feuchtigkeitsbindendem Material wie Katzenstreu oder Kohle im Fußraum stehen haben.

Beschlagen die Scheiben trotzdem, hilft Folgendes:

  • Gebläse auf höchste Stufe stellen,
  • Gebläsedüsen auf Front- und Seitenscheiben ausrichten.
  • Beim Einsatz der Klimaanlage: höchste Stufe wählen, nicht auf Umluft stellen.
  • Heizung für Front und Heckscheibe einschalten.

Mit einem sauberen Fensterleder bekommt man eine beschlagene Scheibe oft mit wenigen Wischern trocken und somit freie Sicht.

Schlagworte zum Thema:  Herbst, Auto, Winter, Arbeitskleidung, Kälte

Aktuell

Meistgelesen