| Bildschirmarbeitsplatz

Tipps gegen Büro-Wehwehchen

Richtig sitzen will gelernt sein
Bild: Haufe Online Redaktion

Wer im Büro arbeitet, sitzt die meiste Zeit am Computer. Eine ständig sitzende Tätigkeit ist aber schlecht für die Gesundheit. Der Bewegungsmangel sorgt für Verspannungen und die wiederum für Kopf- und Rückenschmerzen. Schon wenige kleine Gymnastikübungen können da entlastend wirken, so die TÜV-Arbeitsmediziner vom Verband der TÜV e. V.

Viele gesundheitliche Beeinträchtigungen der im Büro Tätigen lassen sich auf zu wenig Bewegung zurückführen. Was mit Nacken- oder Rückenschmerzen beginnt, kann langfristig zu Leistungsabfall und langen Ausfallzeiten führen. Dagegen können einfache kleine Dinge helfen, vor allem dann, wenn man sie in der Summe berücksichtigt und das am besten jeden Tag.

Zu den Tipps gegen „Büro-Wehwehchen“ zählen:

  • auf ergonomischen Bürostühlen sitzen,
  • den Monitor 50 – 80 cm entfernt aufstellen,
  • zwischendurch mal in die Weite, z. B. aus dem Fenster schauen,
  • regelmäßig kurze Pausen machen,
  • zwischendurch mal an die frische Luft gehen,
  • Treppen gehen, statt mit dem Aufzug fahren,
  • im Stehen telefonieren, um aus der Sitzposition herauszukommen,
  • bei Snacks zu frischem Obst und Gemüse greifen oder
  • zwischendurch ein Yoghurt mit Getreideflocken essen,
  • ausreichend Trinken, vor allem Wasser, Kräutertee oder stark verdünnte Fruchtsäfte.

Auch während der Sitzphasen sollte immer wieder auf etwas Bewegung geachtet werden

Auch dazu verraten die Arbeitsmediziner ein paar kleine Übungen am Schreibtisch wie etwa:

  • die Hände schulterbreit auf dem Schreibtisch ablegen,
  • den Stuhl soweit zurückschieben, dass die Arme und der Rücken gestreckt sind,
  • nun die Handflächen fest auf die Tischplatte bzw. den Oberkörper leicht nach unten drücken,
  • die Position zwei bis drei Atemzüge halten,
  • entspannen und noch ein- oder zweimal wiederholen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Übungen gegen Nackenverspannungen fürs Büro

RSI-Syndrom: Mausarm verhindern

Bewegung im Büro: Stündlich ein Aufstand - mindestens

Schlagworte zum Thema:  Bildschirmarbeitsplatz, Büroarbeitsplatz, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Steh-Sitz-Dynamik

Aktuell

Meistgelesen