23.10.2011 | Rechtsprechung

Einfuhrumsatzsteuer: Einbeziehung eines von einem Auktionshaus berechneten Aufgelds in den Zollwert

Das dem Ersteigerer in Rechnung gestellte Aufgeld ist keine Einkaufsprovision und erhöht damit als Bestandteil des Kaufpreises den Zollwert.

Entscheidungsstichwörter

Einbeziehung eines von einem Auktionshaus berechneten Aufgelds in den Zollwert

Leitsatz

Ein von einem Auktionshaus dem Ersteigerer neben dem Kaufpreis in Rechnung gestelltes Aufgeld ist keine Einkaufsprovision, wenn es jedem Ersteigerer unabhängig von einer ihm gegenüber erbrachten Leistung des Auktionshauses berechnet wird.

Normenkette

UStG § 11

ZK Art. 29, Art. 32 Abs. 4, Art. 33 Buchst. e

Verfahrensgang

FG des Saarlandes vom 23. Februar 2010  2 K 2102/06

Urteil v. 21.9.2011, VII R 25/10, veröffentlicht am 19.10.2011

Aktuell

Meistgelesen