Im Rahmen eines Aktionstages für Steuergerechtigkeit gab Thüringens Finanzministerin Heike Taubert bekannt, dass im vergangenen Jahr ein Mehrergebnis durch den Außendienst in Höhe von 187,1 Mio. EUR erzielt wurde. 

"Betriebsprüfung, Lohnsteueraußenprüfung, Umsatzsteuersonderprüfung und Steuerfahndung tragen entscheidend zur Durchsetzung des geltenden Rechts und damit auch zu mehr Steuergerechtigkeit bei. Wer sich Vorteile auf Kosten der Allgemeinheit verschafft, muss zur Rechenschaft gezogen werden", erklärte Taubert. 

Besonderes Augenmerk auf die Ausbildung in der Steuerverwaltung

Um Steuergerechtigkeit auch auf Dauer umsetzen zu können, sollen im kommenden Jahr in Thüringen 100 neue Anwärterinnen und Anwärter eingestellt werden und im Jahr 2020 125 Nachwuchsbeamte. Ab dem Jahr 2021 sollen jährlich bis zu 150 Ausbildungs- und Studienplätze zur Verfügung stehen.

Thüringer FinMin, Meldung v. 26.9.2018

Schlagworte zum Thema:  Außenprüfung, Betriebsprüfung