Rehabilitation / 3 Zuständigkeit

Die Voraussetzungen des Leistungsanspruchs sowie der Umfang richten sich nach den Vorschriften für die einzelnen Rehabilitationsträger. Vorrangig zuständig sind die Träger der

  • gesetzlichen Rentenversicherung (Leistungen bei Beeinträchtigung der Erwerbsfähigkeit),
  • Kriegsopferversorgung (Leistungen der sozialen Entschädigung) oder
  • gesetzlichen Unfallversicherung (Leistungen aufgrund eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit).

Die Krankenkassen sind nachrangig verpflichtet. Das ist ebenso bei den Trägern der Jugendhilfe oder der Eingliederungshilfe, die leisten, wenn kein anderweitiger Anspruch besteht.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt SGB Office Professional . Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich SGB Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge