Die Spring Messe Management GmbH richtet ihre Markenstrategie für die Personalfachmessen neu aus: Ab sofort steht "Zukunft Personal" als Markenbegriff für alle HR-Fachmessen. Die Fachmessen in Stuttgart und Hamburg gehen bereits im April und Mai unter dem neuen Namen an den Start.

Die Branchenmessen Zukunft Personal Süd in Stuttgart (24. bis 25. April) und Zukunft Personal Nord in Hamburg (15. bis 16. Mai) sind die ersten, die mit neuem Namen und darauf aufbauendem Konzept stattfinden. Auch die Zukunft Personal Hungary in Budapest (7. bis 8. November) und  die Zukunft Personal Austria in Wien (13. bis 14. November) folgen der neuen Markenstrategie. Die Leitmesse in Köln (11. bis 13. September) trägt mit "Zukunft Personal Europe" künftig ihre europäische Ausrichtung im Namen.

Themenschwerpunkt geht über das Personalwesen hinaus

Ziel der neuen Markenstrategie ist es laut Spring Messe Management, das breite Spektrum der Trendthemen HR-Management, Digitalisierung und Leadership in vielfältigen Formaten und mit einheitlichem Qualitätsversprechen über das Jahr verteilt abzubilden. Neu dabei sei auch die breitere Aufstellung aller Veranstaltungen über den bisherigen Fokus auf das Personalwesen hinaus – in Richtung "Think Tank" für die digitale Transformation der Arbeit.

Dazu sollen auch die "Zukunft Personal Conferences" beitragen, mit denen der Veranstalter bereits 2017 sein Produktportfolio um interaktive und zielgruppenspezifische Konferenzen erweitert hat. Für 2018 sind laut Angaben von Spring Messe Management drei Konferenzen geplant.

Mehr Präsenz im Ausland für die Zukunft Personal Europe

"Die Zukunft Personal in Köln ist als Leit-Event mit dem kompletten HR-Portfolio seit über 15 Jahren im Markt fest verankert. Mit dem neuen Namen 'Zukunft Personal Europe' stärken wir diese Messe als größte, europäische Leitveranstaltung und geben ihr mehr Gewicht und Präsenz im Ausland", so Ralf Hocke, CEO von Spring Messe Management.

Weiter ausgebaut werden soll die internationale Bedeutung der Veranstaltungen auch durch eine strategische Allianz mit HR Technology Conference & Exposition aus Las Vegas. Mit ihren Events wollen die Veranstalter eine gemeinsame Branchenplattform für 20.000 HR-Verantwortliche aus dem US-amerikanischen sowie 25.000 HR-Manager aus dem europäischen Markt bilden. Auch die Einbeziehung der ehemaligen "Personal Austria" und "Personal Hungary" in die Dachmarke soll die internationale Ausrichtung mit unterstützen.

Zukunft Personal Süd und Nord mit regionalen Schwerpunkten

Die Branchenmessen Zukunft Personal Süd im April und Zukunft Personal Nord im Mai legen ihre Schwerpunkte weiterhin auf die Marktbedürfnisse der jeweiligen Region. So lautet der diesjährige Themenschwerpunkt in Stuttgart "Data Driven HR – Mittelstand im Fokus". In Hamburg geht es unter dem Leitthema "Disruptive Leadership" schwerpunktmäßig um die Frage, wie Führungskräfte mit den Herausforderungen des Team-Managements im digitalen Zeitalter erfolgreich umgehen.

Von der Namensänderung unberührt bleibt die Fachmesse für das Betriebliche Gesundheitsmanagement und Demografie, Corporate Health Convention, die vom 24. bis 25. April parallel zur Zukunft Personal Süd in Stuttgart stattfindet.

Schlagworte zum Thema:  Messe, Zukunft Personal