0

| Preisverleihung

ITK-Bildungsmedien ausgezeichnet

Der Comenius Edu Award wurde zum 18. Mal verliehen.
Bild: Marion Schaarschmidt

Die Gesellschaft für Pädagogik und Information (GPI) hat zum 18. Mal das Comenius-Edu-Media-Siegel für hohe didaktische und mediale Qualität für ITK-basierte Bildungsmedien vergeben. Insgesamt 129 Siegel wurden vergeben. Sie sollen den Mediennutzern Orientierung auf dem Markt bieten.

Mit den Comenius-Edu-Media-Auszeichnungen fördert die Gesellschaft für Pädagogik und Information (GPI) pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch besonders wertvolle ITK-basierte Bildungsmedien - sowohl didaktische Multimediaprodukte, Allgemeine Multimediaprodukte, Lehr- und Lernmanagementsysteme als auch Computerspiele mit kompetenzförderlichen Potenzialen werden ausgezeichnet. Insgesamt zieht die GPI ein positives Resümee: Die gewachsene Qualität der digitalen Medien beweise, dass die Bedeutung von E-Learning und Blended-Learning in den verschiedenen Bildungsformen und für den Prozess des lebenslangen Lernens weiter gewachsen sei.

Die Comenius-Edu-Media-Medaille für hervorragende exemplarische ITK-basierte Bildungsmedien konnte die Jury dieses Jahr 16-mal verleihen. Das Siegel wurde an 129 Preisträger vergeben. Die Auszeichnungen sollen den Nutzern Hinweise dazu liefern, inwiefern sie für die jeweiligen Zielgruppen geeignet sind und besonderen Lernerfolg versprechen. Tendenziell ist laut der GPI 2013 eine Zunahme von internetbasierten multimedialen Lern- und Informationssystemen, insbesondere von digitalen Medien für die berufliche Aus- und Weiterbildung, die Erwachsenenbildung und die Schulbildung festzustellen.

Das Verfahren der Preisverleihung

In einem zweistufigen Vergabeverfahren wird über die Comenius-Auszeichnungen, Comenius-Edu-Media-Siegel und Comenius-Edu-Media-Medaille, entschieden. Die Urteile trifft eine international besetzte Fachjury mit Medienexperten aus zehn europäischen Ländern. Die Juryentscheidungen werden nach wissenschaftlicher Beurteilung in einem herstellerneutralen Bewertungsverfahren auf der Grundlage der Qualitätskriterien des Instituts für Bildung und Medien der GPI gefällt.

Mehr als 170 Bildungsmedien wurden 2013 von der Comenius-Jury begutachtet und bewertet. Die Zahl der Einreichungen hat sich gegenüber dem Start der Prämierung im Jahr 1995 vervielfacht. Teilnehmerländer sind Deutschland, Bulgarien, Frankreich, Griechenland, Italien, Japan, Kanada, Kroatien, Luxemburg, Norwegen, Niederlande, Österreich, Rumänien, Schweiz, Slowenien, Tschechien, Ungarn, USA, Zypern.

Eine Liste mit allen Preisträgern steht unter www.comenius-award.de zur Verfügung.

Haufe Online Redaktion

Personalentwicklung, E-Learning

Aktuell

Meistgelesen