Jahresrückblick: Wichtige HR-Personalwechsel im Jahr 2019

In der HR-Szene gab es auch im Laufe des vergangenen Jahres wieder zahlreiche Personalwechsel. Die spektakulärsten Personalien 2019 hier noch einmal auf einen Blick.

JANUAR

Beim Automobilkonzern Opel folgte am 11. Januar 2019 Ralph Wangemann als Arbeitsdirektor und Geschäftsführer Personal auf Anke Felder, die mittlerweile das Personalressort beim Automobil-Zulieferer Mahle übernommen hat. Als Mitglied des Management Boards leitet Wangemann den gesamten HR-Bereich von Opel und der britischen Schwester Vauxhall. Der Jurist war zuvor Personalchef von Opel in Deutschland und stellvertretender Personalchef von Opel / Vauxhall.

Ralph Wangemann
Ralph Wangemann ist Arbeitsdirektor und Geschäftsführer Personal bei Opel.

Februar

Im Februar wurde bekannt, dass Colette Rückert-Hennen mit Wirkung zum 1. März 2019 das Amt als Vorstand Personal und Recht bei der EnBW Energie Baden-Württemberg AG von Dr. Bernhard Beck übernehmen wird. Rückert-Hennen ist die erste Frau, die bei der EnBW AG in den Vorstand berufen wurde. Sie wurde bis zum 28. Februar 2022 bestellt. Seit Juli 2019 ist sie zudem Abeitsdirektorin. In der Vergangenheit hatte sie unter anderem beim Touristikkonzern Thomas Cook und der Solar World AG in der Geschäftsführung gearbeitet.

März

Anfang März startete Gunther Adler (SPD), der frühere Baustaatssekretär im Bundesinnenminsterium, seinen Job als Geschäftsführer Personal und Arbeitsdirektor bei der Autobahn GmbH des Bundes. Die Gesellschaft soll ab 2021 für die Planung, Verwaltung und den Betrieb des deutschen Autobahnnetzes verantwortlich sein. Bislang hatten diese Aufgaben die Bundesländer inne.

April

Am 9. April 2019 trat Sylvie Nicol in den Vorstand von Henkel ein: Sie hat dort die Bereiche Human Resources und Infrastructure Services von Kathrin Menges übernommen. Nicol war zuvor bereits in verschiedenen Führungspositionen für den Konzern in Deutschland und Frankreich tätig und vor ihrem Eintritt ins Management Board als Corporate Senior Vice President Global HR bei Henkel in Düsseldorf.

Im Vorstand der Allianz Deutschland hat zum 1. April 2019 Aylin Somersan Coqui das Personalressort von Ana-Cristina Grohnert übernommen, die das Unternehmen verlassen hat. Coqui war zuvor als Chief Human Resources Officer (CHRO) in der Allianz SE tätig und verantwortete dort die gruppenweite Personalstrategie. 

Mai

Zum 1. Mai 2019 nahm der ehemalige Talanx-Vorstand Thomas Belker seine Arbeit als Chief Executive Officer (CEO) beim Software-Unternehmen Precire Technologies GmbH in Aachen auf. Als Vorstandschef von Precire Technologies übt Belker keine Personalfunktion mehr aus. Infolge dessen schied er auch als Vizepräsident des Bundesverbandes der Personalmanager (BPM) aus.

Juni

Die Präsidentin des Bundesverbands der Personalmanager (BPM), Elke Eller, teilte im Mai mit, dass sie bei der Wahl im Juni 2019 nicht mehr für dieses Amt kandidieren werde. Eller, hauptamtlich Personalvorstand bei der TUI Group, war im Juli 2015 als Nachfolgerin von Gründungspräsident Joachim Sauer in die BPM-Spitze gewählt und 2017 im Amt bestätigt worden. Neben Belker (siehe Rubrik Mai) stellte sich auch Vizepräsidentin Christa Stienen (DB Schenker) nicht mehr zur Wiederwahl. Am 24. Juni 2019 wurde Inga Dransfeld-Haase, Head of Corporate Functions bei der Nordzucker AG, zur neuen BMP-Chefin gewählt.

PMK 2019
Die neue BPM-Präsidentin Inga Dransfeld-Haase (zweite von links) beim Personalmanagmentkongress 2019.

Juli

Bei Volkswagen in Wolfsburg, dem mit mehr als 50.000 Beschäftigten größten Automobilwerk des Konzerns, folgte im Juli Nicole Kösling als Personalleiterin auf Jörg Maszutt, der künftig die Personalarbeit der weltweiten Automobilwerke der Volkswagen AG verantworten wird. Kösling war zuletzt Senior Vice President Human Resources bei Volkswagen of America.

Valerie Holsboer, erste Frau im Vorstand der Bundesagentur für Arbeit, wurde am 12. Juli 2019 als Mitglied des Gremiums abgewählt. Die Abberufung wurde mit einem zerrütteten Vertrauensverhältnis begründet. Und bei Siemens wurde im Juli bekannt, dass der Fünfjahresvertrag von Personalchefin Janina Kugel nicht verlängert wird. Sie wird das Unternehmen voraussichtlich Ende Januar 2020 verlassen. Kugel hatte das HR-Ressort im Siemens-Vorstand im Februar 2015 übernommen.

August

Mit Wirkung zum 1. August 2019 wurde die ehemalige Telekom-Personalchefin Elke Frank in den Vorstand der Software AG berufen. Die Software AG hat damit erstmals eine Personalchefin in den Vorstand berufen. Zuvor hatte Frank unter anderem HR-Führungspositionen bei Daimler, Carl-Zeiss Vision und Microsoft inne.

September

Holger Schötz hat beim Technologiekonzern Rohde & Schwarz (39) die Leitung des Bereichs Personal übernommen und wurde gleichzeitig Mitglied der Geschäftsleitung. Er folgte in seiner neuen Position als Executive Vice President HR auf Hans Knapek, der zum Jahresende 2019 in den Ruhestand getreten ist.

Volker Schlinge wurde zum Geschäftsführer Personal und Arbeitsdirektor bei der Metro Deutschland GmbH ernannt. Er ist Nachfolger von Dr. Susanne Kortendick, die das Unternehmen verlassen hat. Schlinge war zuvor Global Director Compensation & HR Processes bei der Metro AG und führte die Geschäfte der Metro Services GmbH.

Oktober

Sirka Laudon wechselte zum 1. Oktober 2019 in den Vorstand von Axa Deutschland, wo sie den Bereich People Experience von Chief Executive Officer (CEO) Alexander Vollert (bis dato kommissarischer Leiter des Ressorts) übernommen hat.

Ebenfalls Anfang Oktober stieg Andrea Mohnsame als Chief Human Resources Officer (CHRO) bei der Bauer Media Group in Hamburg ein. Sie ist in dieser Funktion für alle globalen HR-Themen innerhalb der Gruppe verantwortlich.

November

Mit Wirkung zum 1. November 2019 wurde Ilka Horstmeier in den Vorstand der BMW Ag berufen. Sie folgte als BMW-Personalvorständin und Arbeitsdirektorin auf Milagros Caiña-Andree, die das Führungsgremium Ende Oktober 2019 verließ und seit 2012 im Vorstand der BMW AG war.

Dirk Barnard ist seit dem 1. November Personalchef bei der Schwarz Gruppe, dem Mutterkonzern von Lidl und Kaufland. Er war in dieser Position zuvor unter anderem bei Theo Müller und als Geschäftsführer Personal bei Vodafone Deutschland tätig.

Ebenfalls am 1. November 2019 wurde bei der Deutschen Bank Fabrizio Campelli Chief Transformation Officer (CTO) und übernahm als Arbeitsdirektor von Vize-Chef Karl von Rohr. Ab dem 1. März 2020 soll Michael Ilgner unterhalb der Führungsebene die Personalverantwortung von Pippa Lambert übernehmen, die den Konzern Ende April 2020 verlassen wird. Ilgner ist derzeit noch Vorstandschef bei der Stiftung Deutsche Sporthilfe. Sobald die aufsichtsrechtlichen Voraussetzungen vorliegen, soll Ilgner auch in den Vorstand aufrücken.

Michael Ilgner
Michael Ilgner ist ab 1. März 2020 Personalchef der Deutschen Bank.

Dezember

Maria Ferraro hat am 1. Dezember 2019 neben ihrer Position als Chief Financial Officer (CFO) bei Siemens Digital Industries auch als Chief Diversity Office (CDO) bei Siemens angefangen. Den Bereich hat sie damit bereits zu diesem Zeitpunkt von Personalchefin Janina Kugel übernommen (siehe Rubrik Juli), die noch bis Ende Januar 2020 im Unternehmen tätig sein wird.

Der Lufthansa-Konzern hat sich zum Jahresende 2019 von seiner Arbeitsdirektorin Bettina Volkens getrennt. Grund hierfür soll der im November eskalierte Tarifkonflikt mit der Gewerkschaft Ufo sein. Ihren Posten hat mit Wirkung zum 1. Januar 2020 Dr. Michael Niggemann übernommen.

Dr. Michael Niggemann
Michael Niggemann ist seit 1. Januar 2020 neuer Personalvorstand und Arbeitsdirektor bei der Lufthansa AG.

Aussicht für 2020

Der Vorstand der Bayer AG wird Medienberichten zufolge zum 1. Januar 2020 von sieben auf fünf Personen verkleinert. Personalvorstand und Arbeitsdirektor Hartmut Klusik soll das Unternehmen berits zum 31. Dezember 2019 verlassen haben. Er war seit 2016 im Konzernvorstand. Die Personalverantwortung soll künftig Bayer-Chef Werner Baumann übernehmen.

Bei der Audi AG wird Dr. Sabine Maaßen im April 2020 als Personalvorständin auf Wendelin Göbel folgen, der das Unternehmen dann verlässt. Maaßen ist derzeit Arbeitsdirektorin und Personalvorständin bei Thyssenkrupp Steel Europe.


Das könnte Sie auch interessieren:

Das Personalmagazin kürt die "40 führenden HR-Köpfe 2019"

Zentrale der DGFP wird nach Berlin verlegt

BVAU-Präsidenten im Amt bestätigt


Schlagworte zum Thema:  Personalie, HR-Management, HR-Bereich