Thomas Belker wechselt zu Precire

Thomas Belker, 58, seit fünf Jahren Personalvorstand der Talanx-Gruppe, wird zum 1. Mai 2019 CEO der Precire Technologies GmbH in Aachen.

Thomas Belker ist seit 20 Jahren in leitenden Positionen im Personalmanagement tätig. Zu seinen Stationen gehörten E-Plus, Hilti, Obi und zuletzt die Talanx-Gruppe, wo er den Kulturwandel vorantrieb. Belker verfügt über einen großen Gestaltungswillen, was auch bei seinem Ehrenamt als Vizepräsident des Bundesverbandes der Personalmanager (BPM) sichtbar wird.

Wechsel mit Risiko

Den Wechsel zu Precire Technologies hat er offensichtlich gezielt vorbereitet. Auf der Webseite von Precire wird er schon heute als wichtigster Referenzkunde ausgewiesen, der die Sprachanalyse-Software in Bewerbungsverfahren und der Managementdiagnostik eingesetzt hat. Auch auf dem Personalmanagementkongress des BPM warb er für das Tool. Da Hauptaktionär der Talanx-Gruppe, HDI V.a.G., Anteile an Precire Technologies hält, bleibt er im Umfeld seines bisherigen Arbeitgebers.

Für Belker ist der Schritt auch mit einem Risiko verbunden, da die Software zur Sprachanalyse heftig umstritten ist. Als kritische Punkte der Sprachanalyse-Software werden die fehlende wissenschaftliche Evaluierung und Rechtsprobleme beim Tool-Einsatz in HR diskutiert.

Sein Amt als Vizepräsident des Bundesverbandes der Personalmanager ist laut Satzung an einen "hauptberufliche Funktion als Personalmanager" gebunden, die er noch bis 30.4.2019 ausübt. Eine Entscheidung über seinem Verbleib beim BPM ist noch offen.

Schlagworte zum Thema:  Personalie