0

16.05.2014 | Top-Thema Forum Human Resources & Science

Die Veranstaltung

Dialogforum HR

Kapitel
In den Räumen der FOM in Bonn können sich Wissenschaftler und HR-Praktiker austauschen.
Bild: FOM

Erstmals können Wissenschaftler und HR-Praktiker am 10. September am "Forum Human Resources & Science – Was HR-Wissenschaftler und HR-Praktiker voneinander lernen können" teilnehmen. Das Event findet in den Räumen der FOM  Hochschule für Oekonomie und Management in Bonn statt. 

Motiviert Geld? Was sind die besten Verfahren bei der Personalauswahl? Die Personalmanager müssen immer wieder grundlegende Weichen stellen, verlassen sich dabei aber meist allein auf Erfahrungswerte. Reicht das als Fundament wirklich aus? Was kann die Wissenschaft beitragen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich das neue Forum "Human Resources and Science". 

Bekannte Professoren halten die Keynotes

Höhepunkte des Programms sind die Keynotes von Professor Rüdiger Kabst, Universität Paderborn, über "Die Grenzen des Bauchgefühls" und von Professor Dirk Sliwka, Seminar für ABWL und Personalwirtschaftslehre an der Universität Köln zum Thema "Wie wissen wir, was wirkt? Kausalität im evidenzbasierten Personalmanagement". Die beiden Professoren Torsten Biemann und Heiko Weckmüller stellen zudem die empirische Studie zum ­"Forschungs-Praxis-Transfer in Deutschland" vor.

Event wird von einem breiten Bündnis organisiert

Offizielle Veranstalter sind die Deutsche Gesellschaft für Personalführung (DGFP), die FOM Hochschule für Oekonomie und Management sowie die Zeitschrift "Personal Quarterly" der Haufe Gruppe. Es ist eine Initiative zur Förderung des Dialogs zwischen Wissenschaft und Praxis. Medienpartner sind die Zeitschriften "Personalführung", "Personalwirtschaft" und "Personalmagazin". 

Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich.  Zur kostenlosen Anmeldung zum Dialogforum

Haufe Online Redaktion

Veranstaltung

Aktuell

Meistgelesen