| Benchmarking und Auszeichnung

Wer macht herausragende Personalarbeit im Mittelstand?

Teilnehmer am BestPersAward profitieren von einer fundierten Analyse ihrer Personalarbeit.
Bild: BestPersAward

Der BestPersAward, der einzige nicht-kommerzielle Wettbewerb für gute Personalarbeit im Mittelstand, ist 2016 wieder am Start. Unternehmen können noch bis 1. Juni teilnehmen.

Nach einer dreijährigen Pause startet der BestPersAward mit frischem Wind:  Im Mittelpunkt des Werttbewerbs stehen der Austausch im Netzwerk und das Lernen von den Siegern. Unternehmen, die über mehrere Jahre hinweg teilnehmen, können durch die wissenschaftlich fundierte Analyse zudem die Weiterentwicklung in ihrem Personalbereich messen.

Benchmarking und Zertifikat

Grundlage für die Teilnahme ist, dass die Unternehmen einen umfangreichen Fragebogen ausfüllen. Insgesamt werden mehrere Bereiche im Personalwertschöpfungsprozess abgefragt. Am Ende vergeben die Initiatoren um Professor Christian Scholz verschiedene Spartensiege und einen Gesamtsieg. Unternehmen, die die erforderliche Punktzahl erreichen, erhalten zudem ein Zertifikat, mit dem sie zwei Jahre werben dürfen.

Teilnahme kostenfrei

Die Teilnahme ist kostenfrei. Wer sich für den diesjährigen BestPersAward interessiert, kann sich ab sofort per E-Mail an bestpersaward@orga.uni-sb.de registrieren und erhält dann einen Fragebogen zugesandt. Der ausgefüllte Fragebogen muss bis zum 1. Juni eingereicht werden. Die Preisverleihung findet am 17. November in Frankfurt am Main statt.  Das Personalmagazin ist Medienpartner und wird die siegreichen Konzepte vorstellen.

Weitere Informationen unter http://orga.uni-sb.de/bpa

Schlagworte zum Thema:  Wettbewerb, Benchmarking, Auszeichnung

Aktuell

Meistgelesen