Stundenlohn ist nicht gleich Stundenlohn. Auch innerhalb der Branchen gibt es große Unterschiede. Bild: Haufe Online Redaktion

Gutverdiener bekommen in Deutschland für ihre Arbeit im Schnitt etwa viermal so viel Stundenlohn wie Niedriglohnkräfte. Doch auch unter den einzelnen Branchen gibt es große Gehaltsunterschiede – das zeigt  die Verdienststrukturerhebung von Eurostat.

Der Bruttostundenverdienst für Arbeitnehmer in Deutschland lag 2014 zwischen 8,00 und 30,20 Euro  - das zeigt eine neue Statistik der EU-Behörde Eurostat. Teilt man die Beschäftigten in zwei gleich große Gruppen der Besser-  und Schlechterverdienenden, liegt die Grenze zwischen diesen beiden Gruppen bei 15,30 Euro (Medianversdienst).

Stundenlohnunterschied in Polen am höchsten, in Schweden am geringsten

 Damit liegt Deutschland nach einer Statistik der EU-Behörde Eurostat in Europa im Mittelfeld, was den Verdienstunterschied zwischen den obersten und den untersten zehn Prozent des Lohnspektrums angeht.

Am geringsten ist die Differenz in Schweden: Dort bekommen Topverdiener im Schnitt einen etwa doppelt so hohen Stundenlohn wie Geringverdiener. In Polen erhalten sie dagegen fast das Fünffache.

Höchster Stundenlohn in Deutschland in der Energieversorgung

Die Statistiker verglichen auch die Löhne in verschiedenen Wirtschaftszweigen. Demnach zählen Finanz- und Versicherungsdienstleistungen in allen Staaten der Europäischen Union zu den bestbezahlten Jobs. Am schlechtesten zahlt fast überall die Gastronomie.

In Deutschland wurden in der Energieversorgung die höchsten Monatsverdienste im Schnitt gezahlt, dicht gefolgt vom Finanz- und Versicherungsdienstleistungssektor und dem Informations- und Kommunikationsbereich. Am niedrigsten waren die Bruttostundenlöhne 2014 auch in Deutschland in der Gastronomie.

Überblick: Bruttoverdienste nach Branchen

Im Einzelnen ergibt sich für Deutschland die folgende Rangfolge nach Höhe des Bruttolohns (mittlere Monatsverdienste):

 

1

Energieversorgung

4,584

2

Finanz- und Versicherungsdienstleistungen

4,219

3

Information und Kommunikation

4,050

4

Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden

3,855

5

freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleistungen

3.811

6

Verarbeitendes Gewerbe/Herstellung von Waren

3,505

7

Erziehung und Unterricht

3,476

8

Öffentliche Verwaltung, Verteidigung; Sozialversicherung

3,327

9

Grundstücks- und Wohnungswesen

3,058

10

Industrie, Baugewerbe und Dienstleistungen (ohne Öffentliche Verwaltung, Verteidigung und Sozialversicherung )

3,045

11

Wasserversorgung; Abwasser- und Abfallentsorgung 

2,976

12

Gesundheits- und Sozialwesen

2,896

13

Baugewerbe/Bau

2,771

14

Handel; Instandhaltung und Reparatur KFZ

2,651

15

Verkehr und Lagerei

2,520

16

Sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen 

2,116

17

Gastgewerbe/Beherbergung und Gastronomie

1,675

                                                                                       Quelle der Daten: Eurostat

 

Schlagworte zum Thema:  Vergütung

Aktuell
Meistgelesen