12.07.2013 | Jobwechsel

Frankfurter suchen öfter etwas Neues

Hier leben laut Studie die wechselbereitesten Arbeitnehmer Deutschlands: Frankfurt am Main.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Wie unterscheidet sich die Wechselbereitschaft von Arbeitnehmern in den Großstädten Deutschlands? Das wollte eine Studie wissen. Das Ergebnis: Die treuesten Mitarbeiter gibt es im Ruhrgebiet, während es im Rhein-Main-Gebiet wechselfreudiger zugeht.

Die meisten Arbeitnehmer mit Wunsch nach neuen beruflichen Herausforderungen gibt es demzufolge in Frankfurt am Main. Die hessische Metropole landete auf Platz eins des Städte-Rankings, das die Wechselbereitschaft von Mitarbeitern in den 80 deutschen Großstädten aufzeigt. Headhunter-Light.de wertete dafür im Juni 2013 die führenden Karrierenetzwerke nach der Anzahl von aktiv suchenden Mitarbeitern pro 1.000 Einwohner aus.

Dass die Wechselbereitschaft in Frankfurt so hoch ist, liegt jedoch wohl nicht an einer geringen Arbeitgeberattraktivität am Main – vielmehr gibt es der Einschätzung der Studienautoren zufolge in der Stadt eine so hohe Arbeitsplatzdichte und Wirtschaftskraft, dass die Arbeitnehmer es sich erlauben können, häufiger zu wechseln als in anderen Regionen.

Köln liegt auf Rang zwei des Rankings mit den wechselfreudigsten Arbeitnehmern, und auf Platz drei folgt mit Darmstadt eine weitere Stadt aus dem Rhein-Main-Gebiet, in der sich Mitarbeiter gerne nach neuen Optionen umschauen. Auf Rang vier folgt mit Erlangen die erste bayerische Großstadt, und auf Rang fünf landete die baden-württembergische Landeshauptstadt Stuttgart.

Die treusten Mitarbeiter leben in Halle und Herne

Während sich Arbeitgeber im Raum Frankfurt und Umgebung nun verstärkt Gedanken über bessere Mitarbeiterbindung machen müssen, können Firmen im Ruhrgebiet ob der Ergebnisse der Studie aufatmen: Demnach gibt es dort nämlich die treuesten Mitarbeiter. Ganz am Ende des Rankings finden sich die Städte mit der geringsten Wechselbereitschaft, mit dabei sind die nordrhein-westfälischen Städte Hamm (Rang 77), Bottrop (78) und – an letzter Stelle – Herne (80). Unter den treuesten Städten Deutschlands konnte sich auch noch eine Stadt aus Sachsen-Anhalt behaupten, nämlich Halle an der Saale auf Rang 79.

Warum vor allem im Ruhrgebiet wenig gewechselt wird, erklären sich die Autoren der Studie damit, dass der Arbeitsmarkt dort angeschlagen und die wirtschaftliche Struktur schwächer sei. Diese könne ein Grund dafür sein, dass Mitarbeiter dort ihrem Arbeitgeber eher die Treue hielten und weniger aktiv nach neuen Herausforderungen suchten.

Die gesamte Rangliste der 80 Großstädte finden Sie unter www.headhunter-light.de.

Schlagworte zum Thema:  Recruiting, Job

Aktuell

Meistgelesen