Bild: Talentsoft

Die Arbeitswelt verändert sich grundlegend - und mit ihr auch das Personalmanagement. Doch welche Themen rücken damit in den Fokus? Diese Frage beantwortet der Software-Hersteller Talentsoft mit einem Überblick zu den zwölf wichtigsten HR-Trends für das Jahr 2017.

An neuen Begriffen mangelt es im Personalwesen zurzeit sicher nicht. Das ist auch kaum verwunderlich, denn mit den aktuellen technologischen und gesellschaftlichen Entwicklungen ergeben sich auch im Personalwesen immer neue Möglichkeiten. Ein Beispiel: "Learning as a Service", oder kurz LaaS. Damit ist eine neue Art des Lernens gemeint, bei der die Mitarbeiter mithilfe von digitalen Tools stärker in die Weiterbildung eingebunden werden sollen.

Die Digitalisierung verändert das Personalwesen

Dieser Trend hin zu mehr Selbstbestimmung in der Weiterbildung ist natürlich nur eine von vielen Neuerungen im Zuge der Digitalisierung. Einen Überblick zu den Themen, die HR im Jahr 2017 sonst noch beschäftigen werden, hat nun der Softwarehersteller Talentsoft erarbeitet: Von der Gestaltung der Arbeitswelt über die Weiterentwicklung des Büromanagements bis hin zu Themen wie künstliche Intelligenz und Datenintegration - die wesentlichen HR-Trends sind enthalten; LaaS ist übrigens auch dabei.


Insgesamt identifizieren die Experten von Talentsoft zwölf ganz unterschiedliche HR-Trends, die sie in einer Infografik übersichtlich zusammengestellt haben - die Grafik finden Sie hier.


Schlagworte zum Thema:  Human Resources (HR), Personalwesen

Aktuell
Meistgelesen