Expofestival Talent-pro

Die erste "Talent-pro" 2018 war restlos ausverkauft. Nun wurde die Veranstaltung in eine größere Halle verlegt. Das "Expofestival" wartet 2019 mit Early-Morning-Yoga und After-Show-Party auf. Dazwischen findet sich viel Handfestes rund um Recruiting, Talent Management und Employer Branding im Programm.

Zwei Tage lang – vom 13. bis 14. März – stehen im Zenith in München-Freimann die Themen Recruiting, Talent Management und Employer Branding im Mittelpunkt. Rund 100 Aussteller zeigen ihre Produkte und Dienstleistungen, zusätzlich wartet das begleitende Programm mit einer großen Bandbreite an Vorträgen und Podiumsdiskussionen auf.  

Wie Sourcer wirklich Erfolg haben

Als Keynote Speaker ist unter anderem Ondrej Prochazka, Technical Sourcer bei Facebook UK, angekündigt. Er spricht darüber, wie Sourcer wirklich Erfolg haben (14. März, 11.30 Uhr, Content Stage 2). Trendforscher Franz Kühmayer und Rudi Bauer, Chief Evangelist bei Stepstone, erläutern, warum wir Arbeit ganz neu denken müssen (14. März, 11.30 Uhr, Content Stage 1). Veit Lemke und Felix Pohl, Onboarding-Experten der Haufe Group, gehen der Frage nach, ob strukturiertes Mitarbeiter-Onboarding eine unersetzliche Hilfe ist oder ein Elfenbeinturm-Konzept (13. März, 11.30 Uhr, Content Stage 1).

Neue Rollen im Recruiting

Mit der spannenden Frage, wie sich Recruiter neu aufstellen müssen, um den steigenden Herausforderungen zu begegnen, beschäftigt sich die Podiumsdiskussion des Personalmagazins zum Titel „Neue Rollen im Recruiting“. Unter der Moderation von Daniela Furkel, Chefreporterin des Personalmagazins, diskutieren Anita Niemeyer, Leitung Recruiting bei SWM – Stadtwerke München, Robert Schäfer, Leitung Personal bei Gulp Information Services und Christoph Athanas, Geschäftsführer von Meta HR und HR-Blogger über neue Anforderungen an die Recruiter, neue Berufsbilder wie Sourcer oder Talent Relationship Manager und geben Einblicke in die Praxis (14. März, 16.10 Uhr, Content Stage 1).

Die besten Jobbörsen 2019

Auch in diesem Jahr werden wieder die besten Jobbörsen gekürt. Über 35.000 Bewertungen von Bwerbern liegen der Prämierung zugrunde. Gerhard Kenk, Geschäftsführer von Crosswater Web Services verleiht die Gütesiegel in neun Kategorien (13. März, 16.50, Content Stage 2).

Zusätzlich zum Programm auf den Vortragsbühnen gibt es Masterclasses, die in einem separaten Raum stattfinden. Hier können sich die Teilnehmer 60 Minuten auf ein Thema konzentrieren. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt; jeder Besucher kann maximal zwei Masterclasses besuchen. Die Themen reichen von „Mensch trifft KI“ bis zu „Data Analytics“ und „Unternehmen und Innovationskultur“.

Neue Tools live erleben

Am Vorabend der Talent-pro (12. März) findet der TMG 2019: HR Innovation Lab #3D #Live im benachbarten Kohlebunker statt. Das Vorabend-Event bietet den Teilnehmern ab 17 Uhr die Möglichkeit, in Kleingruppen aktive und praxisnahe Einblicke in neue Methoden für ein mehrdimensionales Talent Management zu erhalten.

Damit der HR-Lab-Charakter mit persönlichem Entwickeln und Erleben gewährleistet werden kann, ist die Teilnehmerzahl limitiert. Die Teilnehmer entscheiden bei der Anmeldung, welchen Schwerpunkt sie wählen. Weitere Informationen zu den Methoden finden Sie hier.

Eine Anmeldung ist online möglich unter www.talent-management-gipfel.de

Schlagworte zum Thema:  Recruiting, Employer Branding, Talent Management