Pauschalierungsmöglichkeite... / 4 Sachzuwendungen an Dritte

Die Sachzuwendungen an Arbeitnehmer verbundener Unternehmen fallen steuerrechtlich in den Anwendungsbereich des § 37b Abs. 1 EStG. In der Sozialversicherung sind diese Zuwendungen jedoch wie Zuwendungen an eigene Arbeitnehmer nach § 37b Abs. 2 EStG zu behandeln. Sie werden dem beitragspflichtigen Arbeitsentgelt zugerechnet.

Sachzuwendungen an Arbeitnehmer von Geschäftspartnern können ebenfalls nach § 37b Abs. 1 EStG pauschal besteuert werden. Diese grundsätzlich beitragspflichtigen Bezüge sind im Falle der Pauschalbesteuerung nicht dem beitragspflichtigen Arbeitsentgelt zuzurechnen.[1] Bei diesen Bezügen ist ein zeitlicher Zusammenhang zwischen dem Monat der Zuwendung und der Pauschalbesteuerung nicht erforderlich.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge