DRK-TV / 3.1.2 Arbeitshilfen zur Überleitung der Verg.gr. X bis I

Wie schon erwähnt, muss die Überleitung manuell vorgenommen werden, da es kein Überleitungs-Rechenprogramm für das DRK gibt.

Die unter Ziff. 3.1.1.1 aufgelisteten 6 Schritte für jeden Mitarbeiter durchzuführen und zu rechnen ist mühsam; dies soll durch die folgenden Arbeitshilfen erleichtert werden.

Die nachfolgenden Tabellen enthalten für jede Vergütungsgruppe ein eigenes Tabellenblatt. In der Kopfzeile ist die Zuordnung der Vergütungsgruppe zur Entgeltgruppe (nach der Zuordnungstabelle) bereits enthalten.

In der linken Tabellenspalte sind die Eintrittsjahre aufgelistet, Eintritt jeweils zwischen dem 1.1. und 31.12. Es muss also nur das Eintrittsjahr gesucht werden und schon ergibt sich aus Spalte 2 die anrechenbare Beschäftigungszeit.

Aus Spalte 3 ergibt sich die Überleitung in die jeweilige Stufe (die Absenkung um eine Stufe ist hier bereits berücksichtigt).

In den weiteren Spalten ist das Datum des nächsten und der weiteren Stufenaufstiege genannt, wobei hier die Verlängerung der Verweildauer bereits berücksichtigt ist.

Wenn ein Mitarbeiter z. B. der Vergütungsgruppe VII = Entgeltgruppe 5 eine Beschäftigungszeit von 12 Jahren hat und in die Entgeltgruppe 4 übergeleitet wird, muss er in der Entgeltgruppe 4 nicht wie üblich 4 Jahre, sondern + 2 Jahre, also 6 Jahre verweilen, daher ist sein nächster Aufstieg in die Stufe 5 am 1.1.2013.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt TVöD Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich TVöD Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge