Alkoholismus / 3.5 Datenschutz

Der Zweck des Arbeitsverhältnisses rechtfertigt es, u. a. auch Daten über krankheitsbedingte Fehlzeiten zu verarbeiten. Besonders sensible Gesundheitsdaten wie Sucht- und Alkoholerkrankungen müssen allerdings in besonderer Weise geschützt gespeichert und gegen die zufällige Kenntnisnahme gesichert werden. Zudem muss der informationsberechtigte Personenkreis angemessen beschränkt werden.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt TVöD Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich TVöD Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge